Anzeige

BVB-Sorgenkind in der Startelf

BVB-Sorgenkind in der Startelf

Borussia Dortmund will nach dem Auftaktsieg bei Besiktas am 2. Spieltag der Champions League gegen Sporting Lissabon nachlegen. Doch den BVB plagen Personalsorgen.
Die Laune beim BVB scheint trotz der Niederlage gegen Gladbach und den aktuellen Verletzungssorgen gut zu sein. Auf der Champions-League-PK neckt Marco Rose seinen Innenverteidiger Manuel Akanji.
. SPORT1
von SPORT1
28.09.2021 | 19:54 Uhr

Borussia Dortmund hat vor dem zweiten Spiel in der Champions League gegen Sporting Lissabon mit Verletzungssorgen zu kämpfen.

Champions League heute: BVB vs. Sporting - Haaland fehlt

Verzichten muss der BVB auf Erling Haaland. Der Torjäger fehlte schon bei der 0:1-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach aufgrund von muskulären Problemen und setzte auch beim Abschlusstraining am Montagabend aus. Dafür kehrt der zuletzt angeschlagene Kapitän Marco Reus in die Startelf zurück. Reus fehlte wegen einer Kapselreizung im Knie beim Auswärtsspiel in Gladbach. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Jude Bellingham steht ebenfalls erwartungsgemäß in der Startelf - und schreibt damit Geschichte: Der Engländer ist laut Opta mit 18 Jahren und 91 Tagen der jüngste Spieler in der Champions-League-Geschichte mit zehn Startelfeinsätzen.

BVB - Sporting: Die Aufstellungen

Dortmund: Kobel - Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro - Dahoud, Witsel, Bellingham - Malen, Reus, Hazard

Sporting: Adán - Luis Neto, Coates, Feddal - Pedro Porro, Joao Palhinha, Matheus Nunes, Matheus Reis - Sarabia, Tiago Tomás - Paulinho

Sporting kassiert zum Auftakt Klatsche gegen Ajax

Nach dem 2:1 bei Besiktas Istanbul würde ein Sieg gegen den portugiesischen Spitzenklub in einer machbaren Gruppe (mit dem dritten Gegner Ajax Amsterdam) schließlich den perfekten Sechs-Punkte-Start bedeuten. Auf dem Weg Richtung K.o.-Runde wäre dies mehr als die halbe Strecke. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Sporting ist keineswegs ein Gegner zum Fürchten. Die Grün-Weißen gingen im ersten Spiel bei Ajax mit 1:5 unter, Trainer Ruben Amorim hat den Meistertitel zum Ziel und zur Grundlage aller weiteren Träume erklärt. Dennoch, fordert er, sollten seine Spieler „selbstbewusst auftreten“.

So können Sie BVB vs. Sporting live sehen:

TV: -

Livestream: Amazon Prime Video

Alles zur Champions League bei SPORT1