Home>Fußball>Champions League>

Champions League: Kahn bestätigt Mané-Rekordstrafe

Champions League>

Champions League: Kahn bestätigt Mané-Rekordstrafe

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Kahn bestätigt Mané-Rekordstrafe

Oliver Kahn bestätigt vor Anpfiff des Champions-League-Rückspiels die Höhe der Geldstrafe für Sadio Mané.
Nach einem vermeidlichen Handspiel bekommt Manchester City gegen den FC Bayern einen Elfmeter zugesprochen. Eine Entscheidung, die beim FANTALK für Entsetzen sorgt.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Oliver Kahn bestätigt vor Anpfiff des Champions-League-Rückspiels die Höhe der Geldstrafe für Sadio Mané.

Bayern Münchens Starspieler Sadio Mané hat nach seiner Kabinen-Auseinandersetzung mit Leroy Sane die höchste Geldstrafe in der Geschichte des deutschen Fußball-Rekordmeisters erhalten.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Das kann ich bestätigen, ja“, sagte Vorstandschef Oliver Kahn am Mittwoch bei DAZN auf eine entsprechende Frage. Mané soll nach SPORT1-Informationen 350.000 Euro gezahlt haben. Die „Sache“ sei inzwischen „erledigt“, sagte Kahn weiter.

Mané hatte seinen Mitspieler Sane nach der 0:3-Pleite im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Manchester City ins Gesicht geschlagen.

„Da wurde eine Grenze überschritten, die wir so nicht wollen und die wir auch nicht toleriert haben“, hatte Trainer Thomas Tuchel anschließend gesagt. Für das Bundesligaspiel gegen die TSG Hoffenheim (1:1) war Sane suspendiert worden.

--- ---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)