Home>Fußball>Champions League>

Champions League - Ex-BVB-Star: "Kein Elfmeter!" PSG profitiert von VAR-Wirbel

Champions League>

Champions League - Ex-BVB-Star: "Kein Elfmeter!" PSG profitiert von VAR-Wirbel

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

VAR-Wirbel zu Lasten des BVB

Paris Saint-Germain rettet dank eines späten, umstrittenen Elfmeters ein Remis gegen Newcastle. Ein Ex-BVB-Star kritisiert die Entscheidung.
Borussia Dortmunds Trainer Edin Terzic ist nach dem Weiterkommen überglücklich. Der Coach blickt etwas süffisant auf den schwierigen Start in der Todesgruppe zurück.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Fast hätte Borussia Dortmund durch den 3:1-Sieg beim AC Mailand nicht nur das Weiterkommen, sondern auch den Gruppensieg in der Champions League bejubeln können.

{ "placeholderType": "MREC" }

Doch in der achten Minute der Nachspielzeit verwandelte Kylian Mbappé im Parallelspiel einen Elfmeter zum 1:1 für Paris Saint-Germain gegen Newcastle United. Nun führt der fürs Achtelfinale qualifizierte BVB die Tabelle mit zehn Punkten vor Paris (7), Newcastle (5) und Milan (5) an – und kann im direkten Duell mit Paris am letzten Spieltag Platz 1 perfekt machen.

„Was, die haben noch getroffen? War der Elfmeter wenigstens berechtigt dieses Mal?“, fragte Mats Hummels bei Amazon Prime Video nach dem Sieg in Mailand, als er vom späten PSG-Tor durch den Elfmeter erfuhr.

Strittiger Elfmeter „ein Geschenk“ für PSG

Schon beim Hinspiel gegen den BVB in Paris hatten die Franzosen einen Strafstoß zugesprochen bekommen, der mindestens diskutabel war und beim Weltmeister von 2014 für Ärger gesorgt hatte.

{ "placeholderType": "MREC" }

Und am Dienstag? Erst nach Eingriff des VAR und eigener Sichtung der TV-Bilder zeigte Schiedsrichter Szymon Marciniak auf den Punkt – Newcastle-Verteidiger Valentino Livramento hatte den Ball aus wenigen Metern zunächst an die Brust, danach an den Arm bekommen. Eine strittige Entscheidung, wie auch Ex-BVB-Profi Patrick Owmoyela befand: „Für mich kein Elfmeter“.

Und Matthias Sammer, externer Berater des BVB und bei Prime Video als Experte im Einsatz, meinte nur: „Es weihnachtet sehr in Paris. Das ist unglaublich. Muss man dazu was sagen?!“ Auch Ex-Milan-Star Ricardo Montolivo nannte die Entscheidung „ein Geschenk“ für Paris.