Home>Fußball>Champions League>

Champions League: Einzelkritik: Glatte 5 für Sancho

Champions League>

Champions League: Einzelkritik: Glatte 5 für Sancho

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Einzelkritik: Glatte 5 für Sancho

Der BVB schlägt sich in Eindhoven wacker und erkämpft sich ein Remis. Während Mats Hummels - trotz seines umstrittenen Elfmeterfouls - in der Defensive überragt, enttäuscht Jadon Sancho auf ganzer Linie.
Die Elfmeterentscheidung gegen Mats Hummels und Borussia Dortmund entfacht neue Diskussionen über den VAR. Für die Fantalk-Gäste grenzt die Entscheidung in Eindhoven an einen Skandal.
Manfred Sedlbauer
Manfred Sedlbauer
Der BVB schlägt sich in Eindhoven wacker und erkämpft sich ein Remis. Während Mats Hummels - trotz seines umstrittenen Elfmeterfouls - in der Defensive überragt, enttäuscht Jadon Sancho auf ganzer Linie.

Borussia Dortmund hat sich mit dem 1:1 einen Punkt in Eindhoven erzittert und sich somit eine ordentliche Ausgangsposition für das Rückspiel verschafft - auch dank eines ehemaligen Eindhoven-Spielers. Nach starkem Beginn verfiel der BVB in alte Muster. Immerhin stimmte der Einsatz und die Leidenschaft.

{ "placeholderType": "MREC" }

Bester Dortmunder war Mats Hummels, der - trotz des umstrittenen Elfmeters - die BVB-Defensive stabilisiert. In der Offensive enttäuschte vor allem Jadon Sancho.

Die SPORT1-Noten im Überblick:

ALEXANDER MEYER: Rückte kurzfristig für Gregor Kobel (muskuläre Probleme beim Aufwärmen) in die Startelf. War ein sicherer Rückhalt für seine Mannschaft. Rettete mehrmals aufmerksam. Besonders stark bei hohen Bällen. Ahnte beim Elfmeter die Ecke, dennoch beim Gegentor chancenlos. SPORT1-Note: 2

IAN MAATSEN: Machte defensiv gegen den pfeilschnellen PSV-Rechtsaußen Johan Bakayoko einen guten Job, behielt in den meisten direkten Duellen gegen den Belgier die Oberhand. Einmal ließ er sich in der zweiten Halbzeit im eigenen Strafraum austanzen, Meyer entschärfte. Konnte auch offensiv Akzente setzen – zu oft aber etwas ungenau. SPORT1-Note: 3

{ "placeholderType": "MREC" }

NICO SCHLOTTERBECK: Ordentliche Partie des 24-Jährigen. Ab und zu etwas ungestüm im Zweikampf. Hatte ein paar Abspielfehler nach vorne. Steigerte sich aber im zweiten Abschnitt und drängte des Öfteren mit nach vorne. SPORT1-Note: 3

MATS HUMMELS: Kehrte für den gesundheitlich angeschlagenen Niklas Süle zurück in die Startelf und überzeugte auf ganzer Linie. Grätschte und köpfte von Beginn an alles weg, was auf ihn zukam. Starkes Zweikampfverhalten, gerade in den entscheidenden Duellen. Besonders hervorzuheben war sein nahezu perfektes Stellungsspiel. Großes Aber: Das vermeintliche Foulspiel, das zum Elfmeter und 1:1 führte (56. Spielminute). SPORT1-Note: 2

JULIAN RYERSON: Ließ defensiv nichts anbrennen. Hielt seine Seite weitestgehend dicht und sorgte dafür, dass die rechte BVB-Außenbahn die deutlich aktivere war. Schaltete sich auch offensiv immer wieder mit ein. SPORT1-Note: 3

EMRE CAN: Ging als Leader vor allem körperlich voran. Hielt das Zentrum mit Sabitzer weitestgehend dicht. Griff auch ein paar Mal auf clevere Fouls zurück und störte so den Spielfluss von Eindhoven. Gute Balleroberung vor dem 1:0. SPORT1-Note: 3

{ "placeholderType": "MREC" }

MARCEL SABITZER: Defensiv oft gefordert. Meist erfolgreich in den Zweikämpfen. In der Vorwärtsbewegung mit einigen schlauen Ideen. Laufstark und einsatzfreudig wie immer. SPORT1-Note: 3

JADON SANCHO (bis 68.): War bemüht aber zu oft übereifrig und ungenau. Traf zu oft die falschen Entscheidungen, konnte sich in den Dribblings selten durchsetzen. Daher blieb er offensiv eher blass. Wurde zurecht ausgewechselt. Viel Luft nach oben. SPORT1-Note: 5

MARCO REUS (bis 62.): Ähnlich wie Sancho zeigte Reus in seinem 85. Europapokalspiel nicht seine beste Vorstellung. Konnte offensiv kaum entscheidende Akzente setzen und blieb meist ohne Durchschlagskraft. Steigerte sich in der zweiten Halbzeit bis zu seiner Auswechslung. SPORT1-Note: 4

DONYELL MALEN (bis 82.): Ausgerechnet Malen erzielte bei seiner Rückkehr zu seinem Ex- und Jugendverein das 1:0 (24.). Auch ansonsten sehr bemüht mit einigen Abschlüssen. Sein Comeback in die Startelf belebte die Dortmunder Offensive. Ließ zum Spielende hin etwas nach. SPORT1-Note: 3

NICLAS FÜLLKRUG (bis 82.): Hing über das gesamte Spiel in der Luft. Wurde gut bewacht von den PSV-Verteidigern und größtenteils abgemeldet. Konnte als Zielspieler die Bälle zu selten behaupten und verteilen. Bekam dabei allerdings auch selten Hilfe. SPORT1-Note: 4

Ab 62. JULIAN BRANDT: Gute Bewegungen. Nach seiner Krankheit aber noch nicht wieder bei 100 Prozent. SPORT1-Note: 4

Ab 68. MARIUS WOLF: Belebte die BVB-Offensive. Hätte beinahe in der 72. Minute nach einer Maatsen-Flanke getroffen. PSV-Keeper Benitez parierte. SPORT1-Note: 3

Ab 82. YOUSSOUFA MOUKOKO: Ohne Bewertung

Ab 82. SALIH ÖZCAN: Ohne Bewertung