Home>Fußball>Champions League>

Champions League: FC Arsenal gegen FC Porto & FC Barcelona gegen SSC Neapel live im TV, Ticker und Stream

Champions League>

Champions League: FC Arsenal gegen FC Porto & FC Barcelona gegen SSC Neapel live im TV, Ticker und Stream

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Xavi setzt auf zwei Teenager

Am Dienstagabend stehen die nächsten Achtelfinal-Rückspiele in der Champions League auf dem Programm. Die Partien versprechen eine Menge Spannung, vor allem zwischen dem FC Barcelona und dem SSC Neapel scheint nach dem 1:1 im Hinspiel alles offen.
Lamine Yamal (l.) und Pau Cubarsi könnte eine neue Barca-Generation prägen
Lamine Yamal (l.) und Pau Cubarsi könnte eine neue Barca-Generation prägen
© IMAGO/AFLOSPORT
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Am Dienstagabend stehen die nächsten Achtelfinal-Rückspiele in der Champions League auf dem Programm. Die Partien versprechen eine Menge Spannung, vor allem zwischen dem FC Barcelona und dem SSC Neapel scheint nach dem 1:1 im Hinspiel alles offen.

Die Champions League meldet sich in dieser Woche mit den verbleibenden Achtelfinal-Rückspielen zurück. Am Dienstagabend hoffen unter anderem der FC Barcelona und der SSC Neapel auf ein Erfolgserlebnis in Form eines Viertelfinaleinzugs. Barca-Trainer Xavi setzt auf zwei Teenager in der Startelf: Den erst 16-Jährigen Lamine Yamal und den 17-Jährigen Pau Cubarsi. Auch der deutsche Ilkay Gündogan und Robert Lewandowski dürfen von Beginn an ran.

{ "placeholderType": "MREC" }

Barca lädt zum Heimspiel

Barcelona: ter Stegen - Cancelo, Cubarsi, Aráujo, Koundé - Gündogan, Christensen, López - Raphinha, Yamal, Lewandowski

Neapel: Meret - Mário Rui, Juan Jesus, Rrahmani, Di Lorenzo - Traoré, Lobotka, Zambo Anguissa - Kvaratskhelia, Politano, Osimhen

Die Spanier empfangen am Dienstagabend Napoli in der Königsklasse (ab 21.00 Uhr im LIVETICKER). Das Hinspiel in Italien endete mit einem 1:1-Unentschieden, die Tore erzielten Robert Lewandowski und Victor Osimhen. Die Ausgangslage verspricht also einen spannenden Fußball-Abend!

{ "placeholderType": "MREC" }
Bei Barças 0:0 gegen Athletic Bilbao mussten sowohl Frenkie de Jong als auch Pedri noch in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt vom Platz. Beide könnten für längere Zeit ausfallen.
00:50
Xavi über die Verletzungen von de Jong und Pedri: "Wir werden sie vermissen"

Xavi zeigte sich vor der Partie zuversichtlich: „Wir sind bereit. Wir haben jetzt eine bessere Balance zwischen Offensive und Defensive. Das ist wichtig, denn in der Champions League ist jedes Gegentor teuer.“

Für den Chefcoach wäre es im Falle einer Niederlage bereits das letzte Champions-League-Spiel mit den Spaniern. Er wird den Klub zum Saisonende verlassen.

Probleme könnte den Spaniern die Personal-Lage bescheren. Gleich auf drei Mittelfeld-Spieler muss Xavi bei der so wichtigen Partie verzichten: Frenkie de Jong, Pedri und Gavi werden nicht auflaufen.

Neapel zeigt sich furchtlos

Der SSC Neapel präsentierte sich vor dem Spiel ebenfalls kampflustig: „Wir sind Napoli, ein starkes Team, und daran sollten wir uns erinnern. Wir fahren furchtlos nach Barcelona“, warnte Trainer Francesco Calzona den Gegner vor.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Italiener sind seit sechs Spielen ungeschlagen. Auch die spanischen Fans können jedoch etwas Mut aus den vergangenen Wochen ziehen, denn auch der FC Barcelona hat schon länger keine Niederlage mehr kassiert. Das letzte Mal musste sich das Team von Robert Lewandowski im Januar geschlagen geben.

Für beide Klubs steht viel auf dem Spiel

Ein Einzug in die nächste Runde wäre für beide Klubs ein großer Erfolg. Auch wenn beide Vereine zuletzt weniger Rückschläge erlebten, schauen sie auf eine insgesamt enttäuschende Spielzeit in ihren jeweiligen Ligen zurück.

Barca steht erstmals seit der Saison 2020/21 wieder in einem Champions-League-Achtelfinale und möchte nun vor den heimischen Fans im Estadi Olímpic Lluís Companys den Einzug in die Runde der letzten Acht schaffen. Zuletzt gelang dies 2020, wo dann die hohe 2:8-Pleite gegen den FC Bayern folgte.

Der amtierende italienische Meister erreichte das Viertelfinale bereits im vergangenen Jahr, schied dort allerdings gegen den AC Mailand aus.

So können Sie FC Barcelona - SSC Neapel live im TV und Stream verfolgen:

Arsenal mit dem Rücken zur Wand gegen Porto

Im zweiten Dienstagsspiel empfängt Arsenal den FC Porto (ab 21.00 Uhr im LIVETICKER). Während der Londoner Klub in der Premier League nach dem vergangenen Spieltag auf Platz 1 in der Tabelle thront, steht die Mannschaft von Trainer Mikel Arteta in der Königsklasse unter Druck.

Nationalspieler Kai Havertz darf von Beginn an im Sturmzentrum ran, auf den Flügeln stürmen Bukayo Saka und Leandro Trossard.

Arsenal: Raya - Kiwior, Gabriel, Saliba, White - Jorginho, Rice, Odegaard - Trossard, Saka, Havertz

Porto: Diogo Costa - Wendell, Otávio, Pepe, Joao Mario - Nico González, Varela, Galeno, Pepé, Francisco Conceicao - Evanilson

Das Achtelfinal-Hinspiel beim FC Porto ging nach einem Gegentreffer durch Galeno in der Nachspielzeit mit 0:1 verloren. Vor allem mit der Defensive der Portugieser hatten die Engländer Probleme.

Schon vor der Partie warnte Arteta damals vor dem Tabellen-Dritten der Primeira Liga in Portugal: „Sie haben viel Erfahrung in dem Wettbewerb, sie haben viele Qualitäten in vielen Phasen des Spiels, deshalb sind sie in den europäischen Wettbewerben immer wettbewerbsfähig.“

Es wird also keine Selbstverständlichkeit für das Team von Kai Havertz, den Rückstand aus dem Hinspiel in einen Sieg umzuwandeln. Dieses Mal hat Arsenal allerdings die Unterstützung der Fans im eigenen Stadion im Rücken.

Arsenals Mittelfeld-Star Declan Rice ist sich der Drucksituation durchaus bewusst: „Es ist ein echter Tritt in den Hintern, weil wir so spät Gegentore kassiert haben, aber wir wissen, was zu tun ist. (...) Im Rückspiel steht viel auf dem Spiel.“

Für Kai Havertz läuft es immer besser bei Arsenal und Arteta ist begeistert, dass die Fans die Leistungen des DFB-Stars nach den jüngsten Torerfolgen nach den Spielen mit Fangesängen gebührend feiern.
00:35
Arsenal: Mikel Arteta ist begeistert von Fangesängen für DFB-Star Kai Havertz

Porto-Trainer Sergio Conceicao erwartet ebenfalls „ein extrem schweres Spiel“ und erklärte: „Wir müssen als Mannschaft gute Antworten auf Arsenals Spiel geben.“

So können Sie FC Arsenal - FC Porto live im TV und Stream verfolgen: