Home>Fußball>Champions League>

Champions League: Elfmeter? Riesen-Wirbel um Neuer-Szene

Champions League>

Champions League: Elfmeter? Riesen-Wirbel um Neuer-Szene

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Riesen-Wirbel um Neuer-Szene

Was für ein dramatisches Ende des Spiels zwischen Arsenal und Bayern. Wenige Sekunden vor Abpfiff trifft Manuel Neuer Bukayo Saka. Es gibt keinen Elfmeter. Zu Recht?
Eine Szene erregt nach dem Drama gegen Arsenal die Gemüter besonders! Thomas Müller wütet nach dem Spiel über die Schiedsrichter-Entscheidung.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Was für ein dramatisches Ende des Spiels zwischen Arsenal und Bayern. Wenige Sekunden vor Abpfiff trifft Manuel Neuer Bukayo Saka. Es gibt keinen Elfmeter. Zu Recht?

Dieses Ende war dramatisch! Die Nachspielzeit des Hinspiels im Champions-League-Viertelfinals war beim Duell zwischen dem FC Arsenal und dem FC Bayern fast abgelaufen, als es zu einer großen Aufreger-Szene kam, die auch nach dem Spiel (2:2) noch für reichlich Gesprächsstoff sorgte.

{ "placeholderType": "MREC" }

Beim Stand von 2:2 stürmte Bukayo Saka in den Strafraum der Münchner, legte den Ball vorbei an Manuel Neuer und fiel.

War es ein Foul von Neuer an Saka?

In den Wiederholungen war zu sehen: Es gab definitiv einen klaren Kontakt. Neuer erwischte das Bein des Arsenal-Stars deutlich. Allerdings suchte Saka den Kontakt und schob sein Bein zur Seite.

Wenige Sekunden später pfiff Referee Glenn Nyberg aber ab! Der VAR griff nicht mehr ein und der Schwede wurde auch nicht dazu aufgefordert, sich die Szene noch einmal anzuschauen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Schiedsrichter-Experte Lutz Wagner sagte bei Amazon Prime: „Neuer stellt das Bein raus, zieht es aber im letzten Moment zurück und stellt es noch vor dem Spieler ab. Er geht nicht in den Spieler rein. Der Spieler nimmt diesen Kontakt sehr geschickt an, indem er das Bein noch etwas ausstellt. Für mich ist das ein gesuchter Kontakt und es passt zu dem Allgemeinbild des Schiedsrichters, er hat viel laufen lassen im Zweikampfbereich. Deswegen hat er aus meiner Sicht zu Recht weiterlaufen lassen.“

Arsenal um Elfmeter betrogen?

Auch Trainer Thomas Tuchel meinte: „Für mich war es ein Kontakt, aber viel zu spät. Der Ball war weg. Er läuft in Manu rein. Plötzlich hat er abgepfiffen. Dann wusste keiner, was los war. Das hat ein bisschen gepasst.“

Und auch Harry Kane analysierte: „Wenn das bei uns passiert, würde ich den Elfer haben wollen. Aber es ist 50:50.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Ganz anders wurde die Szene in England betrachtet. Arsenal-Joker Leandro Trossard sagte bei TNT Sports: „Es sah für mich auf dem Feld aus wie ein klarer Elfmeter, wie ein klarer Kontakt.“

TV-Experte Rio Ferdinand wurde noch deutlicher: „Manuel Neuer lässt sein Bein draußen, das muss ein Elfmeter sein. Sie hätten den Schiedsrichter rausschicken müssen, dass er es sich anschaut. Es ist in solch einem Spiel eine so wichtige Entscheidung. Davon hängt so viel ab.“