Home>Fußball>DFB-Pokal>

DFB-Pokal: Wann wird das Gladbach-Spiel nachgeholt?

DFB-Pokal>

DFB-Pokal: Wann wird das Gladbach-Spiel nachgeholt?

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Wann wird Gladbach-Spiel nachgeholt?

Borussia Mönchengladbachs Pokal-Auftritt in Saarbrücken fällt ins Wasser. Einen Nachholtermin zu finden, wird gar nicht so einfach.
Das DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Borussia Mönchengladbach musste aufgrund von Starkregen abgesagt werden. So reagieren die Stars.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Klar ist nur, dass der DFB zeitnah eine Lösung präsentieren will, doch so einfach wird es gar nicht, einen Nachholtermin für das abgesagte Viertelfinale im DFB-Pokal zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Borussia Mönchengladbach zu finden.

{ "placeholderType": "MREC" }

Am 2. und 3. April werden die beiden Halbfinals gespielt. Bis dahin muss in jedem Fall ein Sieger feststehen. Grundsätzlich ist dabei eine erneute Ansetzung unter der Woche sehr wahrscheinlich.

Aktuell sieht es allerdings nicht danach aus, als sei das schon in der nächsten Woche möglich, da es in Saarbrücken auch in den nächsten Tagen weiter regnen soll, was eine Regeneration des Rasens nahezu unmöglich machen würde.

„Nein, das ist zu früh. Nicht nächste Woche. Wie ich gehört habe, regnet es hier noch eine Woche“, sagte entsprechend auch Gladbach-Trainer Gerardo Seoane als er auf einen neuen Termin angesprochen wurde.

{ "placeholderType": "MREC" }

DFB-Pokal: Viele Unwägbarkeiten bei Nachholtermin

In der übernächsten Woche hat Saarbrücken am 21. Februar bereits ein Nachholspiel in der Liga gegen Viktoria Berlin, weshalb dieser Termin auch keine Option sein dürfte.

Möglich erscheinen daher entweder der 27. oder der 28. Februar, wobei Saarbrücken am Wochenende zuvor bereits ein Liga-Heimspiel hat und der anfällige Rasen entsprechend erneut nicht in bestem Zustand sein könnte.

Zusätzlich müsste hinsichtlich der TV-Übertragung auch berücksichtigt werden, dass die Champions League, die Europa League und die Conference League ab dem 13. Februar in die jeweilige K.o.-Phase starten.

Das könnte dazu führen, dass die Partie ähnlich wie beim Bundesliga-Nachholspiel Mainz gegen Union Berlin zu einer früheren Anstoßzeit stattfindet, um eine Termin-Kollision zu vermeiden.

{ "placeholderType": "MREC" }

Bis eine Lösung gefunden wird, gilt es also noch einige Unwägbarkeiten aus dem Weg zu räumen.

Gladbachs Sportchef Roland Virkus gab sich aber trotz allem entspannt: „Wir legen die Terminkalender nebeneinander und dann schauen wir, wann die Partie stattfindet“.