Home>Fußball>FIFA Frauen WM>

Hamann watscht Rubiales ab - und alle, die dessen Verhalten verharmlosen

FIFA Frauen WM>

Hamann watscht Rubiales ab - und alle, die dessen Verhalten verharmlosen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Hamann watscht nicht nur Rubiales ab

Harsche Kritik am spanischen Fußball-Verbandsboss Luis Rubiales hat Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann geübt.
Luis Rubiales ist nach dem Kuss-Skandal von der FIFA suspendiert worden.
. SID
. SID
von SID

Harsche Kritik am spanischen Fußball-Verbandsboss Luis Rubiales hat Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann geübt. „Dieser Mann hat im Fußball nichts verloren“, wetterte der 50 Jahre alte Sky-Experte. Am Samstag hatte der Weltverband FIFA Rubiales, der sich auf einer außerordentlichen Generalversammlung des Verbandes am vergangenen Freitag geweigert hatte, zurückzutreten, für 90 Tage vorläufig gesperrt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Rubiales habe den Eklat mit seiner Vorgehensweise und seinem Kuss auf die Lippen der Weltmeisterin Jennifer Hermoso bei der WM-Endspiel-Siegerehrung ausgelöst.

Hamann: „Das war seine Aktion. Sie hat dazu nichts beigetragen. Wenn du das mit einer Arbeitskollegin machst oder wenn du das auf der offenen Straße machst, dann kriegst du eine Strafanzeige und hast ein richtiges Problem. Warum sollte das bei dem spanischen Präsidenten etwas anderes sein?“

Rummenigge-Statement: Hamann kann nur Kopf schütteln

Es hätten sich einige Leute aus dem Sport dazu gemeldet und versucht, „das zu verharmlosen. Wenn ich diese Statements höre, kann ich nur mit dem Kopf schütteln, weil einzig die Frau entscheidet: Sie hat gesagt, das war nicht gewollt“, betonte Hamann.

{ "placeholderType": "MREC" }

Unter anderem hatte sich auch Ex-Bayern-München-Boss Karl-Heinz Rummenigge zu Wort gemeldet und versucht, das Geschehene zu verharmlosen. Dafür gab es auch indirekte Kritik von der deutschen Frauen-Nationalmannschaft.

Hamann kann sich nicht nur einen Frauen-Boykott, den die Weltmeisterinnen am Freitag ankündigten, wenn Rubiales nicht von seinem Posten zurücktritt, vorstellen: „Ich würde mir wünschen, dass die spanische Nationalmannschaft sagt, auch die der Männer, solange spielen wir nicht.“

Auch der spanische Männer-Nationaltrainer Luis de la Fuente und Frauen-Weltmeister-Coach Jorge Vilda hatten sich im Übrigen von Rubiales am Samstag distanziert.