Anzeige

Courtois wütet gegen UEFA - und wird gefeiert

Courtois wütet gegen UEFA - und wird gefeiert

Thibaut Courtois platzt nach dem Spiel um Platz 3 der Nations League der Kragen, er kritisiert die UEFA scharf. Sein Interview bringt ihm Lob ein.
Thomas Müller wurde auf der Pressekonferenz der Nationalmannschaft kalt erwischt. Von der Nations League nächsten Sommer wusste er noch nichts.
. SPORT1
von SPORT1
11.10.2021 | 15:16 Uhr

Der belgische Nationaltorhüter Thibaut Courtois hat nach der 1:2-Niederlage gegen Italien im Spiel um Platz 3 der Nations League deutliche Kritik an der UEFA geäußert.

„Dieses Spiel ist nur ein Spiel fürs Geld, da müssen wir ganz ehrlich sein. Wir haben dieses Spiel nur bestritten, weil es für die UEFA zusätzliche Einnahmen bedeutet, indem noch ein Spiel im Fernsehen läuft“, sagte der Schlussmann von Real Madrid nach der Partie.

Courtois verwies auf die zahlreichen Änderungen in den Aufstellungen der beiden Mannschaften, die dies belegen würden. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Nations League)

Belgien-Torwart Courtois wettert gegen UEFA

Im Vergleich zum 1:2 im Halbfinale gegen Spanien standen bei den Italienern fünf neue Spieler in der Startelf, bei den Belgiern waren es vier. „Wenn beide Teams im Finale gestanden hätten, dann hätten andere Spieler gespielt“, meinte Courtois. (BERICHT: „Ergibt keinen Sinn!“ Mbappés Siegtor sorgt für Ärger)

Der 29-Jährige warf zugleich schon einen Blick voraus auf die kommenden Monate bis zur Winter-WM 2022 in Katar - und malte ein düsteres Bild.

„Im Juni ist es wieder so: vier Nations-League-Spiele - warum? Nächstes Jahr haben wir eine WM im November, wir müssen wieder bis spät im Juni spielen. Wir werden uns Verletzungen zuziehen - und niemand interessiert sich mehr für die Spieler“, wetterte Courtois.

Die UEFA sei zwar gegen die Super League gewesen, „aber sie machen genau dasselbe: Sie setzen immer mehr Spiele an, haben einen zusätzlichen Wettbewerb erfunden mit dem Conference Cup - oder wie auch immer das heißt. Es ist immer dasselbe.“

Carragher feiert Courtois für UEFA-Schelte

Die Verantwortlichen würden sich seiner Meinung nach nicht für die Spieler interessieren, „sie interessieren sich nur für ihre Taschen. Wir sind keine Roboter!“

Prominente Zustimmung erhielt Courtois unter anderem vom ehemaligen englischen Nationalspieler Jamie Carragher.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Ein brilliantes Interview von Thibaut Courtois“, twitterte der langjährige Liverpool-Profi: „Alles, was er sagt, ist richtig, insbesondere über Spiele um den 3. Platz bei Turnieren. Diese Spiele sind absolute Zeitverschwendung.“