Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Spaziergang in Doha? TV-Sender fällt auf Fake-Neymar herein

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Spaziergang in Doha? TV-Sender fällt auf Fake-Neymar herein

Anzeige
Anzeige

TV-Sender fällt auf Fake-Neymar rein

Ein Mann, der dem brasilianischen Superstar Neymar verblüffend ähnlich sieht, wird in Doha bei einem Spaziergang gesichtet.
Neymar fällt für das nächste Gruppenspiel gegen die Schweiz verletzungsbedingt aus. Der brasilianische Teamarzt hat mitgeteilt, dass sowohl der PSG-Star als auch Danilo am Knöchel untersucht wurden.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der US-Sender Fox Soccer ist bei der WM in Katar auf einen Doppelgänger des brasilianischen Superstars Neymar hereingefallen.

Ein Video zeigte den Mann, umringt von Fans, bei einem Spaziergang. Fox schrieb daraufhin bei Twitter: „Neymar wurde entdeckt, als er durch Doha gelaufen ist.“ In Windeseile sammelten sich unter dem Tweet aber etliche Wortmeldungen, in denen auf den Irrtum hingewiesen wurde. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Weshalb Fox wenig später bei Twitter zugab: „Wir sind reingelegt worden. Neymar hat einen überzeugenden Doppelgänger.“ (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der echte Neymar hat derzeit übrigens keine Zeit für Spaziergänge. Der Superstar von Paris Saint-Germain hatte sich beim 2:0-Auftakterfolg der Selecao gegen Serbien eine Verletzung am Knöchel zugezogen und arbeitet an seinem Comeback.

Und das um die Uhr, wie sein Teamkollege Marquinhos am Sonntag verraten hatte. (DATEN: WM-Spielplan 2022)

Ein Ausfall im nächsten Gruppenspiel der Brasilianer am Montag ist bereits bestätigt - wann Neymar zurückkehren kann, ist noch nicht klar.