Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Erster DFB-Star will WM-Prämie spenden

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Erster DFB-Star will WM-Prämie spenden

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Rüdiger spendet WM-Prämie

Antonio Rüdiger sorgt für positive Schlagzeilen. Der DFB-Star will einen Großteil seiner WM-Prämie für wohltätige Zwecke spenden.
Große Geste von Antonio Rüdiger. Der Star von Real Madrid hat sich bereit erklärt, seine komplette WM-Prämie zu spenden.
pberger
pberger
khau
khau
von Patrick Berger, Kerry Hau

Er zeigt mal wieder, dass er ein ganz großes Herz hat!

{ "placeholderType": "MREC" }

DFB-Star Antonio Rüdiger hat sich dazu bereit erklärt, einen großen Teil seiner WM-Prämie für wohltätige Zwecke zu spenden. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Bundestrainer Hansi Flick hatte vor kurzem erst angekündigt, dass die grundsätzliche Bereitschaft der Spieler groß sei, ihre Prämien für das Turnier in Katar für Hilfsbedürftige zu spenden. Mit Real-Profi Rüdiger erklärt sich der erste DFB-Star offiziell dazu bereit.

Rüdiger: „Bin dankbar für diese Möglichkeiten“

In Kooperation mit der deutschen Hilfsorganisation BigShoe finanziert der deutsche Abwehr-Boss elf Kindern in Sierra Leone aufwendige und vor allem kostspielige Behandlungen. Die kleinen Patienten stammen aus Lunsar, einer Provinzstadt in Rüdigers „zweiter Heimat“ Sierra Leone und leiden überwiegend an angeborenen Klumpfüßen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Via Instagram bedankte sich Rüdiger bei der Hilfsorganisation und den Ärzten. Zudem schickte er Genesungswünsche an die Kinder.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Es schmerzt zu sehen, unter welchen Bedingungen die Kinder in Sierra Leone aufwachsen“, sagt Rüdiger, dessen Mutter in Sierra Leone geboren wurde. „Für diese Kinder ist leider nichts selbstverständlich.“

Der 29 Jahre alte Ex-Chelsea-Spieler weiter: „In Deutschland habe ich die Möglichkeiten bekommen, die vielen Menschen in Sierra Leone, dem Heimatland meiner Mutter, verwehrt bleiben. Ich bin dankbar für diese Möglichkeiten und weiß es sehr zu schätzen, in welcher privilegierten Situation ich mich befinde. Hier zu helfen ist eine Ehrensache für mich. Ich möchte in Zukunft mit meiner Familie noch viele weitere Projekte in Sierra Leone umsetzen.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Rüdiger könnte bis zu 400.000 Euro einstreichen

Im Falle des WM-Titels würden Rüdiger und Co. 400.000 Euro erhalten. 50.000 Euro gäbe es für den Gruppensieg, 100.000 Euro für das Erreichen des Viertelfinals und 150.000 im Halbfinal-Fall.

Die deutsche Mannschaft startet heute im Laufe des Tages in die WM-Mission und fliegen von Frankfurt in den Oman. Am Mittwoch bestreitet das Flick-Team die WM-Generalprobe gegen den Weltranglisten-75. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM)

Am 23. November geht die WM für das DFB-Team mit dem Auftaktspiel gegen Japan los.

Alles zur WM 2022: