Anzeige

Handballer helfen beim Einkaufen

Handballer helfen beim Einkaufen

Während der Corona-Krise muss die Gesellschaft zusammenstehen. Die Handballer vom TV Hüttenberg gehen mit gutem Beispiel voran und bieten einen Einkaufsservice an.
Lebensmittel Korb
Lebensmittel Korb
© dpa
von SPORT1, dpa

In der Not zeigt sich der wahre Charakter!

Während die Corona-Krise das gesellschaftliche Miteinander immer stärker belastet, wollen die Handballer vom TV Hüttenberg ein Zeichen setzen. Während der Spielbetrieb bis Ende April ausgesetzt ist, bietet der Zweitligist aus Mittelhessen einen Einkaufsservice für Menschen in Quarantäne an.

"Wir bieten den Menschen in der Region an, ihre Einkäufe zu erledigen oder auch den Müll an den Straßenrand zu stellen. Vielleicht sind es nur kleine Taten, doch wir sind uns sicher, dass die Hilfebedürftigen hiermit unterstützt werden", begründet Trainer Frederick Griesbach die Aktion und betont die Selbstverständlichkeit dieser Hilfe: "Natürlich achten wir auch darauf, dass sich keiner von uns in unnötige Gefahrensituationen begibt. Einen Salat und ein paar Äpfel mehr einzukaufen und den Menschen in der Region vorbeizubringen, ist aber sicherlich nicht zu viel verlangt."

Alle Spieler des Vereins unterstützen die Nachbarschaftshilfe und wollen damit die Gemeinschaft in dieser Zeit der Not näher zusammenbringen. Unterstützt werden neben Menschen in Quarantäne auch Risikogruppen oder Menschen, die aufgrund anderer Ursachen den Weg in den Supermarkt nicht selbst bewältigen können.

MEHR DAZU