Anzeige
Home>Handball>Handball-Bundesliga>

Handball: Melsungen und Leipzig beenden Negativläufe

Handball-Bundesliga>

Handball: Melsungen und Leipzig beenden Negativläufe

Anzeige
Anzeige

Melsungen und Leipzig beenden Negativläufe

Melsungen und Leipzig beenden Negativläufe

Die MT Melsungen und DHfK Leipzig haben ihre Negativserien in der Handball-Bundesliga (HBL) beendet.
Melsungen und Leipzig mit Siegen in der HBL
Melsungen und Leipzig mit Siegen in der HBL
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Die MT Melsungen und DHfK Leipzig haben ihre Negativserien in der Handball-Bundesliga (HBL) beendet.

Die Nordhessen von Trainer Roberto Garcia Parrondo setzten sich am Samstag mit 31:24 (14:9) beim Bergischen HC durch und feierten damit den ersten Sieg nach zuvor sechs Niederlagen in Folge. Leipzig holte beim 27:24 (15:12) bei der HSG Wetzlar den ersten Erfolg nach zuvor fünf Niederlagen in Serie.

Die deutschen Nationalspieler Kai Häfner und Julius Kühn waren in der Wuppertaler Uni-Halle mit jeweils sechs Toren die besten Werfer für die Melsunger, die als Tabellenneunter die Teilnahme am internationalen Geschäft in der kommenden Saison bereits abschreiben mussten. Der BHC auf Platz 13 hat bei noch zwei ausstehenden Saisonspielen nichts mehr mit dem Abstieg zu tun.

Für Leipzig, nun auf Rang acht, ragte Linksaußen Lukas Binder (7 Tore) als bester Werfer heraus. Leipzig hat nur noch geringe Chancen auf die Teilnahme an der European League in der kommenden Saison.