Anzeige
Home>Hockey>

Hockey-Frauen verpassen WM-Bronze

Hockey>

Hockey-Frauen verpassen WM-Bronze

Anzeige
Anzeige

Hockey-Frauen verpassen WM-Bronze

Hockey-Frauen verpassen WM-Bronze

Die deutschen Hockey-Frauen haben die erste WM-Medaille seit 24 Jahren verpasst.
Keine WM-Medaille für deutsche Hockey-Frauen
Keine WM-Medaille für deutsche Hockey-Frauen
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Nach der bitteren Niederlage im Halbfinale nun die nächste Enttäuschung für die „Danas“!

Die Mannschaft von Bundestrainer Valentin Altenburg unterlag am Sonntag im Spiel um Platz drei der Hockey-WM im spanischen Terrassa mit 1:2 (1:0) der australischen Nationalmannschaft, die sich mit dem Sieg die Bronzemedaille sicherte.

Das war Deutschland zuletzt 1998 gelungen. Lena Micheel (13.) traf für die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB), Stephanie Kershaw (48., 55.) war gleich doppelt für Australien erfolgreich.

"Wir sind sehr enttäuscht", sagte Cecile Pieper nach der Partie: "Wir haben ein tolles Turnier gespielt, haben uns gut entwickelt. Es ist sehr traurig, dass wir unser letztes Spiel verloren haben."

WM-Traum im Halbfinale dramatisch geplatzt

Erst einen Tag zuvor hatte Deutschland gegen den zweimaligen Weltmeister Argentinien im Halbfinale eine bittere 2:4-Niederlage im Penalty-Shootout kassiert, nachdem es nach der regulären Spielzeit 2:2 (1:2) gestanden hatte. Somit hatte das DHB-Team die erste Endspielteilnahme seit 1986 verpasst.

Die Südamerikanerinnen spielen am Abend (21.30 Uhr/DAZN) im Finale gegen Rekordweltmeister und Titelverteidiger Niederlande, der sich in der Vorschlussrunde mit 1:0 gegen Australien durchgesetzt hatte.

MEHR DAZU