Home>Internationaler Fußball>

Premier League: Greenwood-Entscheidung bei Manchester United gefallen

Internationaler Fußball>

Premier League: Greenwood-Entscheidung bei Manchester United gefallen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Greenwood-Entscheidung gefallen

Mason Greenwood verlässt Manchester United. In gegenseitigem Einvernehmen entschied man sich dafür, dass der 21-Jährige seine Karriere woanders fortsetzen solle.
Mason Greenwood steht offenbar vor einer Rückkehr in den Kader von Manchester United. Der englische Rekordmeister hat seine internen Ermittlungen zu dem suspendierten Angreifer abgeschlossen.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Der frühere englische Fußball-Nationalspieler Mason Greenwood verlässt Manchester United. Wie der englische Rekordmeister am Montag bekannt gab, habe man sich gemeinsam darauf verständigt, dass der 21-Jährige seine Karriere besser bei einem anderen Klub fortsetzen solle.

{ "placeholderType": "MREC" }

Auf seiner Webseite veröffentlichte der Verein ein ausführliches Statement, was Greenwood zuerst von diversen Anschuldigungen sexueller Vergehen freisprach: „Auf der Grundlage der uns vorliegenden Beweise sind wir zu dem Schluss gekommen, dass das im Internet veröffentlichte Material kein vollständiges Bild vermittelt und dass Mason die Straftaten, für die er ursprünglich angeklagt wurde, nicht begangen hat.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Außerdem meldete sich United-CEO Richard Arnold, der unter anderem mit Greenwood und dessen Familie die Entscheidung traf, in einem offenen Brief zu Wort. „Ich bin davon überzeugt, dass Mason die ihm vorgeworfenen Taten nicht begangen hat, aber er hat akzeptiert, dass er Fehler gemacht hat, für die er die Verantwortung übernimmt“, schrieb er.

Der 52-Jährige betonte: „Dieser Fall hat starke Meinungen hervorgerufen, und es liegt in meiner Verantwortung, jede Ablenkung von der Einheit, die wir innerhalb des Vereins anstreben, zu minimieren.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Greenwood: „Die beste Entscheidung für uns alle“

Auch Greenwood äußerte sich in einem Statement, das unter anderem Transfer-Experte Fabrizio Romano veröffentlichte, zu Wort. „Die beste Entscheidung für uns alle ist, dass ich meine Fußballkarriere außerhalb von Old Trafford fortsetze, wo meine Anwesenheit keine Ablenkung für den Verein darstellt. Ich danke dem Verein für seine Unterstützung, seit ich im Alter von sieben Jahren zum Verein kam. Es wird immer einen Teil von mir geben, der zu United gehört“, schrieb der 21-Jährige.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Ich akzeptiere jedoch voll und ganz, dass ich in meiner Beziehung Fehler gemacht habe, und ich übernehme meinen Teil der Verantwortung für die Situationen, die zu dem Social-Media-Post geführt haben“, schrieb Greenwood.

Der Stürmer war seit Januar 2022 wegen des Vorwurfs der versuchten Vergewaltigung, vorsätzlichen Körperverletzung und Nötigung suspendiert. Zuvor veröffentlichte seine Freundin Harriet Robson in den sozialen Netzwerken brutale Bilder und Audioaufnahmen, die die Tat beweisen sollten. Im vergangenen Februar war das Strafverfahren jedoch eingestellt worden.

---

{ "placeholderType": "MREC" }

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)