Anzeige
Home>Internationaler Fußball>La Liga>

"Das hier ist nicht die Bundesliga": Spanische Presse bewertet Lewandowski-Debüt für Barca

La Liga>

"Das hier ist nicht die Bundesliga": Spanische Presse bewertet Lewandowski-Debüt für Barca

Anzeige
Anzeige

Eine Lewy-Szene fiel besonders auf

Eine Lewy-Szene fiel besonders auf

Robert Lewandowski bleibt bei seinem Debüt für den FC Barcelona torlos. Die spanische Presse fällt ein gemischtes Urteil über den Auftritt des Ex-Bayern-Stars.
Der FC Barcelona startet zu Hause gegen Rayo Vallecano in die neue Saison. Xavi erklärt vor dem Spiel, dass Robert Lewandowski ein Spieler sei, mit dem seine Mannschaft einen Schritt nach vorne mache.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Den Saisonauftakt mit seinem neuen Klub hatte sich Robert Lewandowski bestimmt ganz anders vorgestellt.

Am 1. Spieltag von La Liga blieb der Neuzugang des FC Barcelona nicht nur ohne Tor - die Katalanen kamen sogar nicht über ein 0:0 gegen Rayo Vallecano hinaus. (NEWS: Alle aktuellen Infos zu La Liga)

Für Lewandowski war es das erste Mal seit 2014, dass er bei einer Auftaktpartie torlos blieb. Gegen Rayo Vallecano ließ der ehemalige Bayern-Star einige Chancen liegen.

„Der Pole hat in seinem ersten Spiel einiges gelernt. Der ganze Spielfluss und die enorme Durchschlagskraft aus den Testspielen waren verschwunden, als es ernst wurde“, urteilte die spanische Sport-Zeitung Marca über die Leistung von Lewandowski. „In einer guten Phase des Spiels, insbesondere in der ersten Halbzeit, war er isoliert und gezwungen, zu oft in die eigene Hälfte zu gehen.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan von La Liga)

Lewandowski-Debüt: „Das ist hier nicht die Bundesliga“

Das Sport-Blatt kommentierte ebenfalls eine Szene, als Lewandowski die Zuschauer aufrief, das Team mehr zu unterstützen. „Die andere Lehre ist, dass die Fans ihr Team nicht besonders anfeuern. Ja, sie sind motiviert bei großen Spielen, aber nicht bei einem wie gestern. Das ist hier nicht die Bundesliga, und deshalb musste er die Leute zum Anfeuern auffordern“, schrieb die Marca.

Indes bemängelte El Mundo, dass Lewandowski die Anbindung zu seinen Mitspielern gefehlt habe: „Er hatte es satt, Räume zu schaffen, indem er Rayo-Verteidiger Catena zwang, seine Position zu verlassen. Aber er wusste nicht mehr, was er tun sollte, damit ihn jemand anspielt.“

Der FC Barcelona kam zum Auftakt der neuen Saison nicht über ein 0:0-Unentschieden über Rayo Vallecano hinaus. Xavi erklärt, dass es ein Spiel war, das seine Mannschaft hätte gewinnen müssen.
01:26
FC Barcelona: Das sagt Trainer Xavi zum verpatzten Saisonauftakt

Laut Mundo Deportivo erhielt der Stürmer nur 27 Pässe von seinen Teamkollegen. Dennoch habe sich Lewandowski insgesamt „sehr kämpferisch“ präsentiert. (DATEN: Die Tabelle von La Liga)

Ausdrücklich lobende Worte hatte die Fachzeitung AS für den Angreifer übrig. „Er hat nicht getroffen, aber er hat mehr als deutlich gemacht, dass er eine spektakuläre Neuverpflichtung ist“, schrieb die Zeitung zur Leistung von Lewandowski. „Das Tor wird schon kommen. Es ist nur eine Frage der Zeit.“