Anzeige
Home>Internationaler Fußball>La Liga>

Transfer-Saga um Barca-Star: De Jong packt aus

La Liga>

Transfer-Saga um Barca-Star: De Jong packt aus

Anzeige
Anzeige

De Jong bricht sein Schweigen

De Jong bricht sein Schweigen

Im vergangenen Sommer verging kaum ein Tag, an dem Frenkie de Jong nicht mit einem Weggang vom FC Barcelona in Verbindung gebracht worden ist. Dabei wollte der Niederländer die Katalanen nie verlassen.
Der Transfer-Poker um Frenkie De Jong ist im Sommer zur Farce geworden. Dabei wollte der Niederländer die Katalanen nie verlassen.
. SPORT1
. SPORT1

Frenkie de Jong hat nach der Transfer-Saga um Manchester United sein Schweigen gebrochen und indirekt bestätigt, dass der FC Barcelona ihn gegen seinen Willen loswerden wollte.

Der niederländische Nationalspieler war die erste Wahl von ManUniteds neuem Coach Erik ten Hag, der ihn bereits bei Ajax Amsterdam trainiert hatte. (DATEN: Die Tabelle von La Liga)

Laut diversen Medienberichten sollen die Katalanen sich im vergangenen Sommer bereits mit den Red Devils auf eine Ablösesumme von 75 Millionen Euro geeinigt haben, doch der 25-Jährige wollte unbedingt bei Barca bleiben.

Aufgrund der finanziell angespannten Situation versuchte die Blaugrana aber mit allen Mitteln, de Jong im Sommer zu verkaufen, um Geld in die klammen Kassen zu bekommen.

Dem Vernehmen nach wurde auch mit dem FC Chelsea verhandelt. Das Problem: Der zentrale Mittelfeldspieler wollte Barcelona gar nicht verlassen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan von La Liga)

Barca-Star: „Ich kann nicht zu viele Details verraten“

Im Rahmen einer Pressekonferenz der niederländischen Nationalmannschaft sagte de Jong nun: „Interesse von Chelsea und ManUnited? Ich habe bereits im Mai entschieden, dass ich in Barcelona bleiben möchte. Diese Entscheidung habe ich auch im Sommer nicht geändert und bin immer ruhig geblieben. Ich kann nicht zu viele Details verraten.“

„Der Verein hat seine eigenen Ideen und ich habe meine eigene Idee, manchmal kollidiert das miteinander. Aber am Ende des Tages ist alles gut gelaufen“, erklärte der 25-Jährige weiter.

Medienberichten zufolge soll Man United großes Interesse an einer Verpflichtung von Frenkie de Jong zeigen. Der Barcelona-Profi ist zwar geschmeichelt, sehe aber keinen Grund für einen Wechsel.
00:24
Frenkie De Jong mit Bekenntnis zu Barcelona: “Bin beim größten Verein der Welt”

In Katalonien ist de Jong noch im Besitz eines bis 2026 laufenden Arbeitsvertrags und stand bisher in vier von acht Pflichtspielen in der Startelf - und erzielte ein Tor. (NEWS: Alle aktuellen Infos zu La Liga)

ManUnited holt Eriksen und Casemiro statt de Jong

United hingegen verbrachte die meiste Zeit des Sommers damit, sich um de Jong zu bemühen - und das, obwohl es weithin als aussichtsloses Unterfangen galt. Denn der Niederländer hatte nie angedeutet, dass er nach Manchester gehen wollte.

Als die Wochen verstrichen, wurde ten Hag klar, dass eine Re-Union mit seinem ehemaligen Spieler, der in seiner Ajax-Mannschaft eine zentrale Rolle gespielt hatte, nicht klappen wird - und er eine Alternative finden muss. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Die Red Devils verpflichteten schließlich Christian Eriksen ablösefrei und gaben 71 Millionen Euro plus 12 Millionen an möglichen Bonuszahlungen aus, um Casemiro von Real Madrid zu holen. Die beiden haben sich in Manchester gut und schnell eingefügt. Die letzten vier Spiele gewann die Ten-Hag-Truppe allesamt. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)