Home>Internationaler Fußball>La Liga>

Bizarrer Körperkontakt! Rüdiger erneut mit kurioser Szene

La Liga>

Bizarrer Körperkontakt! Rüdiger erneut mit kurioser Szene

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Rüdiger sorgt erneut für Aufsehen

Antonio Rüdiger sorgt wieder einmal für Aufsehen. Gegen Rayo Vallecano legt er sich kurz vor Spielende mit seinem Gegenspieler an - mit Folgen für den DFB-Star.
Antonio Rüdiger gerät bei der Ankunft bei der Nationalmannschaft mit einem Fan aneinander.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Antonio Rüdiger hat einmal mehr für Aufsehen gesorgt. Bei der Begegnung zwischen Real Madrid und Rayo Vallecano (0:0) kam es kurz vor Spielende zu einer kleinen Rudelbildung - in die der DFB-Star maßgeblich verwickelt war.

{ "placeholderType": "MREC" }

Kurz vor Ablauf der Nachspielzeit kämpften Rüdiger und Vallecano-Abwehrspieler Florian Lejeune an der Eckfahne um den Ball. Nachdem es dem deutschen Nationalspieler gelang, für die Königlichen eine Ecke herauszuholen, gerieten die beiden Spieler aneinander.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Rüdiger-Szene mit Folgen

Als der Ball bereits die Torauslinie überquert hatte, richtete sich Rüdiger zum Franzosen und schubste ihn zweimal nach hinten. Nachdem sich Lejeune die Provokationen des deutschen Nationalspielers nicht gefallen ließ, begegneten sich die beiden Defensivspieler erneut von Angesicht zu Angesicht.

Vallecano-Mitspieler eilten ihrem Kollegen zur Hilfe und lösten die hitzige Situation auf. Beide Spieler sahen vom spanischen Schiedsrichter Juan Martínez Munuera die Gelbe Karte - die für Rüdiger Folgen hat. Durch seine bereits fünfte Verwarnung in dieser Saison ist er im nächsten Spiel gegen den FC Valencia zum Zuschauen verdammt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Rüdigers Aktionen gingen bereits in der Vergangenheit viral

Für Aufsehen sorgte Rüdiger in dieser Saison nicht das erste Mal. In den letzten Monaten trat der gebürtige Berliner häufig mit kuriosen Szenen in Erscheinung.

Im Champions-League-Duell zwischen Real Madrid und Union Berlin versuchte Rüdiger den Ball unter dem am Boden liegenden Sheraldo Becker freizuspielen, indem er mehrmals nach dem Ball stocherte und dabei den Union-Stürmer schmerzhaft an der Seite traf.

Für einen weiteren Lacher im Netz sorgte „Toni“, als er sich beim Jubel nach dem 3:2-Sieg gegen den SSC Neapel ohne Rücksicht auf Verluste und mit voller Euphorie auf die feiernden Mitspieler schmiss.

Weitere Reaktionen erlangte Rüdiger in der Vergangenheit auch mit seiner teils unorthodoxen Sprintweise mit langen Schritten und stark angehobenen Knien, wie beispielsweise im Weltmeisterschaftsspiel 2022 in Katar gegen Japan.