Home>Internationaler Fußball>La Liga>

Sogar ein Bürgermeister lockt Mbappé!

La Liga>

Sogar ein Bürgermeister lockt Mbappé!

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Sogar Bürgermeister lockt Mbappé

Die Fans von Real Madrid träumen weiterhin von der Verpflichtung von Kylian Mbappé, die längst als offenes Geheimnis gilt. Jetzt lockt auch Madrids Bürgermeister den Superstar.
Nach dem Gewinn der spanischen Meisterschaft feiert Real Madrid den Meistertitel auf einer Busparade durch die Stadt.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Der Wechsel von Kylian Mbappé zu Real Madrid scheint nur noch reine Formsache zu sein. Seit geraumer Zeit gilt eine bevorstehende Unterschrift des Franzosen als offenes Geheimnis, jetzt mischt sich selbst der Bürgermeister der Stadt Madrid in die Thematik ein.

{ "placeholderType": "MREC" }

Bereits drei Spieltage vor dem Ende der Spielzeit in LaLiga stehen die Madrilenen 15 Punkte vor dem FC Girona an der Tabellenspitze und sicherten sich vorzeitig den 36. Meistertitel. Bei der Ankunft der Real-Stars in Madrid richtete sich auch Bürgermeister José Luis Martínez-Almeida auf der Meisterfeier mit einer Rede an die anwesenden Spieler und Fans.

„Kinder sagen immer die Wahrheit“

„Ich danke dem Präsidenten für die sportliche Arbeit, die er geleistet hat, das Santiago Bernabéu... und hier sind die Kinder, die, als ich hinaufging, zum Präsidenten sagten: Mbappé, Mbappé, Mbappé... Und die Kinder sagen immer die Wahrheit“, verkündete Martínez-Almeida mit einem Augenzwinkern, das auch das Gelächter einiger Spieler auf sich zog.

Daraufhin richtete sich Martínez-Almeida auch direkt an die jungen Real-Fans und fragte: „Wen sollen wir verpflichten?“ Daraufhin die klare Antwort: „Mbappé!“

{ "placeholderType": "MREC" }

Laut eigenen Angaben wäre es nicht das erste Mal, dass Martínez-Almeida die Zukunft herbeiredet. So berichtete der Bürgermeister, er habe seiner Frau bei seinem Besuch des Champions-League-Rückspiels zwischen Real Madrid und Bayern München in der 85. Minute versichert, dass seine Mannschaft noch drei Tore erzielen werde.

Lesen Sie auch

„Ich habe mich nicht geirrt, denn eines davon wurde annulliert und ich habe ihr auch gesagt: ‚Joselu wird ihn reinmachen‘“, behauptete Martínez-Almeida. Offiziell bestätigt hat Mbappé seinen Abgang von Paris Saint-Germain schon am Freitag in einer Videobotschaft. Wann sein künftiger Arbeitgeber verkündet wird, bleibt hingegen abzuwarten.