Böse Überraschung für Donnarumma?

Böse Überraschung für Donnarumma?

Gianluigi Donnarumma ist mit 22 Jahren bereits ein Keeper mit dem Format Weltklasse - das zeigt er bei der EM. Bei PSG könnte ihm aber ein Platz auf der Bank drohen.
Die spanische Nationalmannschaft will im EM-Halbfinale gegen Italien eine phänomenale Serie fortsetzen. Trainer Luis Enrique verrät den Schlüssel zum Sieg.
Halbfinal-Könige! Warum Spanien jetzt Top-Favorit ist
02:38
Lukas von Hoyer
von Lukas von Hoyer
am 6. Juli

Gianluigi Donnarumma ist ein würdiger Nachfolger für die Torwart-Legende Gianluigi Buffon - da sind sich Fans und Experten in Italien mittlerweile einig. 

Bei der Europameisterschaft zeigt der 22-Jährige derzeit seine Klasse (EM-Halbfinale: Italien - Spanien, 21 Uhr im LIVETICKER) und ist ein Grund dafür, warum in seinem Heimatland kollektiv vom großen Titel geträumt wird. Nach dem Turnier wird Donnarumma Italien dann allerdings zunächst verlassen - höchstwahrscheinlich. (Bericht: Ein Torwart-Spiel in neuen Spähren)

Der Vertrag des Keepers beim AC Mailand ist ausgelaufen, ein Wechsel zu Paris Saint-Germain gilt bereits als sicher. Nur noch die Unterschrift unter dem Kontrakt fehlt.

Muss Donnarumma bei PSG auf die Bank?

Für fünf Jahre soll der 31-malige Nationalspieler unterschreiben, angeblich verdient er ein fürstliches Gehalt von 12 Millionen Euro. Doch könnte dem vielleicht vielversprechendsten Torwart-Talent in Paris dennoch die Bank drohen?

Genau das berichtet Telefoot aus Frankreich. Demnach wolle PSG den noch jungen Keeper zunächst als Ersatz des erfahrenen Keylor Navas verpflichten.

Das wäre eine große Überraschung, denn Donnarumma hatte viele Angebote - und warum sollte ein Mann seiner Klasse auf der Bank Platz nehmen wollen?

Navas "der beste Spieler, den Paris je gekauft hat"?

"Zwei Torhüter mit dem Format Weltklasse, das kann ein großes Problem werden. Das war schon mal der Fall in Paris", analysiert L'Équipe-Journalist David Fioux bei SPORT1.

Auch er kann sich vorstellen, dass Navas die Nummer eins im PSG-Tor bleibt: "Navas ist vielleicht der beste Spieler, den Paris je gekauft hat. Er hält überragend und hat eine Aura." 

PSG will im Sommer unbedingt einen Top-Star holen. Laut dem englischen Mirror wollen die Pariser entweder Cristano Ronaldo oder Paul Pogba verpflichten.
01:33
Ronaldo oder Pogba: PSG plant Top-Transfer

Auf lange Sicht soll Donnarumma bei PSG auf jeden Fall auf Navas folgen, wie er bei der Squadra Azzurra auf Buffon folgt. Doch solange Navas da ist, ist seine Rolle ungewiss. Denn der bisherige PSG-Stammkeeper Navas, inzwischen 34 Jahre alt, wird sich im Spätherbst seiner Karriere sicherlich nicht freiwillig auf die Bank setzen. 

Denkbar erscheint daher eine Lösung der Marke Job-Splitting. Navas könnte beispielsweise in der Champions League zum Einsatz kommen und Donnarumma im Ligabetrieb.

Klar ist, dass sich PSG etwas einfallen lassen muss. 

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1: