Home>Internationaler Fußball>Ligue 1>

RC Lens: Die Frankreich-Sensation frustriert auch Mbappé

Ligue 1>

RC Lens: Die Frankreich-Sensation frustriert auch Mbappé

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Frankreich-Sensation frustriert Mbappé

RC Lens mischt die Ligue 1 auf. Das musste auch PSG schmerzhaft erfahren. Dabei sind sie so stark wie lange kein Team auf ihrer Position mehr.
Kylian Mbappé hatte gegen Lens Probleme
Kylian Mbappé hatte gegen Lens Probleme
© Imago
SPORT1 Betting
SPORT1 Betting
RC Lens mischt die Ligue 1 auf. Das musste auch PSG schmerzhaft erfahren. Dabei sind sie so stark wie lange kein Team auf ihrer Position mehr.

Die Feier-Bilder nach dem 3:1-Sensationssieg des Racing Club de Lens am Sonntagabend gegen Paris Saint-Germain haben mal wieder schöne Eindrücke der Ligue 1 vermittelt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Ligue 1)

{ "placeholderType": "MREC" }

Monatelang hatten hässliche Bilder von Fan-Ausschreitungen das Image des französischen Vereinsfußballs erheblich geschadet, nun sorgt die Mannschaft aus dem hohen Norden für einen frischen Wind - und Spannung im Titelkampf!

Die Sang et Or (Blut und Gold) stehen nun zwei Spieltage vor Ende der Hinrunde auf Platz zwei mit nur vier Zählern weniger als die Hauptstädter, die ihre erste Saisonniederlage wettbewerbsübergreifend kassierten. (DATEN: Die Tabelle der Ligue 1)

{ "placeholderType": "MREC" }

Noch nie seit 1959/1960 konnte der Tabellenzweite nach 17 Spieltagen so viele Punkte (43) vorweisen wie die Lensois mit einem Punkteschnitt von 2,4. Nur einmal ging die Elf von Coach Franck Haise als Verlierer vom Platz, und zwar beim Derby in Lille (0:1).

„Bei diesem Team macht es einfach wahnsinnig viel Spaß zuzuschauen“, frohlockt Guillaume Warmuz bei SPORT1. Der Ex-Dortmund-Torwart spielte zwischen 1992 und 2003 für Lens und wurde 1998 französischer Meister. „In dieser Saison ist einiges möglich und nun sollte das Ziel Champions-League-Qualifikation heißen.“

Lens-Trainer Haise lässt Job in England sausen

Der Erfolgsgarant ist vor allem Trainer Haise, der mit seiner besonnenen Art die Mannschaft extrem konkurrenzfähig gemacht hat und nach seinem 100. Pflichtspiel als Lens-Trainer von den treuen Anhängern frenetisch gefeiert wurde.

Im vergangenen Sommer hatte er trotz eines lukrativen Angebotes Nottingham Forest abgesagt. „In Lens kann ich in einem ruhigen und stabilen Umfeld arbeiten“, hatte er damals betont: „Hier steckt viel Potenzial und ich setze auf Kontinuität.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Darauffolgend verlängerte Haise seinen Vertrag bis Juni 2027. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Ligue 1)

Ex-Bundesliga-Profi sorgt für Fuore

In den vergangenen zwei Spielzeiten beendete der Meister von 1998 die Saison jeweils auf Platz sieben und verpasste somit knapp die Europapokal-Teilnahme, nachdem man davor gleich fünf Jahre lang (2015-2020) in der Ligue 2 gedümpelt war.

Ein Erfolgsfaktor ist der ehemalige Augsburger Kevin Danso. Der Österreicher ist der Abwehrchef in einer Dreierkette, wo er in dieser Saison reifer und konstanter geworden ist.

Nach den Sommer-Abgängen von Leistungsträgern wie Nationalspieler Jonathan Clauss (zu Olympique Marseille) oder Cheick Doucouré zu (Crystal Palace) hat sich der RCL klug verstärkt, um die Elf noch effizienter und gefährlicher zu machen.

Defensiv kommen die Gegner kaum zu Chancen. Das bekam auch Kylian Mbappé zu spüren, der im Stadion Felix Bollaert immer mehr die Lust verlor, weil die Gegenspieler rustikal und leidenschaftlich in die Zweikämpfe gingen. Am Ende verließ der Vize-Weltmeister frustriert und mit gesenktem Kopf die Arena.

Kylian Mbappé hatte gegen Lens Probleme
1011519891

Fans als Erfolgsfaktor

„Ich schaue mir jedes Lens-Spiel an“, erklärte Warmuz, „nicht unbedingt, weil ich dort die schönste Zeit meiner Laufbahn verbracht habe, sondern weil mit diesem Team immer etwas Verrücktes passiert und ein gepflegter Fußball angeboten wird.“

Die womöglich größte Stärke ist und bleibt aber der Anhang. Als man noch in der Ligue 2 spielte, lag der Zuschauerschnitt bei 35.000. In dieser Saison war bisher jedes Heimspiel in dieser Saison restlos ausverkauft, dabei gab Lens noch keinen einzigen Punkt ab.