Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Manchester United: Raphael Varane sucht immer noch seine Form

Premier League>

Manchester United: Raphael Varane sucht immer noch seine Form

Anzeige
Anzeige

Was ist bloß mit Raphael Varane los?

Was ist bloß mit Raphael Varane los?

Manchester United steckt in der Krise. Raphael Varane, einst Erfolgsgarant bei Real Madrid, ist bei den Red Devils trotz der großen Probleme nur zweite Wahl.
Man United schlittert gegen Brentford in ein Debakel, das 0:4 ist das nächste Kapitel in der Krise des Rekordmeisters. Auf der PK nach dem Spiel übt Trainer Erik ten Hag Kritik an seinen Spielern.
Niklas Trettin
Niklas Trettin

Ein desaströser Saisonstart hat Manchester United bereits nach zwei Spieltagen in Aufruhr versetzt.

Am vergangenen Wochenende gingen die Red Devils beim vermeintlichen Außenseiter FC Brentford baden und kassierten eine krachende 0:4-Niederlage.

Damit war der Fehlstart des neuen Trainers Erik ten Hag perfekt, der auch zum Ligaauftakt gegen Brighton & Hove Albion (1:2) leer ausging.

Derart schlecht ist der Eliteklub seit 1921 nicht mehr in eine Saison gestartet. Dass United nach Abschluss eines Spieltags vom Ende der Tabelle grüßt, lag zuvor ebenfalls 30 Jahren zurück.

Manchester United holt Varane aus Madrid

Bei beiden Pleiten stand ein großer Name nicht in der Startelf: Raphael Varane. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Im letzten Sommer zahlte United 40 Millionen Euro an Real Madrid, um sich die Dienste des überaus erfolgreichen Innenverteidigers zu sichern.

Neben dem WM-Titel 2018 mit der französischen Nationalmannschaft stehen unter anderem vier Champions-League-Siege in seiner Vita. Bei allen Titeln war er unangefochtener Stammspieler.

Diesen Status hatte der Abwehrmann bei den Red Devils aber bisher nie inne.

Varane bei ten Hag hinten dran

Der 29-Jährige stand in der vergangenen Saison - auch beeinflusst durch Verletzungssorgen - nur 22 Mal in der Premier League auf dem Rasen. Harry Maguire (30) sowie Victor Lindelöf (28) spielten im gleichen Zeitraum deutlich häufiger.

Noch in der Vorbereitung bekräftige ten Hag aber sein Vertrauen zu Varane. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

„Ich bin überzeugt, dass Varane sein Bestes noch vor sich hat. Wir haben einen sehr sorgfältigen Arbeitsplan erstellt, um seine Genesung von den Verletzungen abzuschließen und er konnte in den letzten drei Wochen bei jeder einzelnen Trainingseinheit dabei sein. Daher bin ich sehr zufrieden. Er ist in bester Verfassung für den Saisonstart“, sagte ten Hag vor der Partie gegen Brighton.

Trotz dieses Bekenntnisses stellte der niederländische Trainer zu Saisonbeginn Neuzugang Lisandro Martínez an die Seite von Harry Maguire.

Varane darf gegen Brentford erstmals ran

Ten Hag sowie Martínez kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei Ajax Amsterdam. Sattelfest präsentierte sich das United-Abwehrzentrum jedoch keineswegs. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Erst als Martínez gegen Brentford nach der Pause angeschlagen in der Kabine bleiben musste, durfte Varane zum ersten Mal in dieser Saison ran. Allerdings stand es dann schon 0:4 und die Einwechslung glich einer Höchststrafe.

Varane half zumindest dabei, dass sich Manchester im zweiten Durchgang keinen weiteren Gegentreffer einhandelte. Das dürfte für ihn aber ein schwacher Trost sein.

Varane ist bei Manchester United auf Formsuche

Hat Varane seinen Wechsel also schon bereut?

„Nein, ich habe absolut keine falsche Entscheidung getroffen. Ich wollte nach zehn Jahren am gleichen Ort eine neue Erfahrung machen. Die Premier League ist absolut fantastisch und Manchester United ist ein großartiger Verein. Es gab keinen Zweifel an meiner Entscheidung“, erklärte er kürzlich gegenüber der BBC.

Etwas mehr als ein Jahr nach seinem Debüt für United hat der Franzose aber noch längst nicht zu seiner Bestform gefunden.