Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Premier League: Sex Education für englische Fußball-Profis ab kommender Saison

Premier League>

Premier League: Sex Education für englische Fußball-Profis ab kommender Saison

Anzeige
Anzeige

Sex Education für England-Profis

Sex Education für England-Profis

In Folge zahlreicher Missbrauchs-Vorwürfe führt die Premier League verpflichtende Schulungen ein. Der Inhalt: Sexueller Konsens.
Ab heute Abend rollt der Ball wieder in der Premier League
Ab heute Abend rollt der Ball wieder in der Premier League
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Heute Abend ist es soweit: Die Premier League startet um 21 Uhr aus der Sommerpause. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Allerdings: Ab dieser Saison müssen die Profis der Top-Liga neben dem fußballerischen Training auch Schulungen zu sexuellen Beziehungen und Konsens ablegen. Hintergrund sind sich häufende Missbrauchs- und Belästigungs-Vorwürfe.

Die Fälle Mason Greenwood und Benjamin Mendy gehören vermutlich zu den prominentesten Ereignissen, die Anlass zur Einführung der Schulungen gegeben haben könnten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Ab kommender Saison heißt es für die englischen Profis also: Sex Education. Sollten Vereine das verpflichtende Training nicht durchführen, sind Disziplinarmaßnahmen die Folge.

Lesen Sie auch

Bisher waren diese Schulungen nur bei den Mannschaften von U14 bis U23 vorgeschrieben.