Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Rangnick reagiert auf Ronaldo-Kritik! ÖFB-Trainer äußert sich - Spieler kontern United-Star

Premier League>

Rangnick reagiert auf Ronaldo-Kritik! ÖFB-Trainer äußert sich - Spieler kontern United-Star

Anzeige
Anzeige

Rangnicks Spieler kontern Ronaldo

Nach der harten Kritik von Cristiano Ronaldo an Ralf Rangnick meldet sich der ÖFB-Coach nun selbst zu Wort. Auf eine Retourkutsche verzichtet er. Spieler der Nationalmannschaft nehmen Rangnick nun in Schutz.
Cristiano Ronaldo schießt in einem TV-Interview gegen Manchester United und verpasst sowohl Ex-Trainer Ralf Rangnick, als auch Erik ten Hag eine Abreibung.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Ralf Rangnick meldet sich zu Wort - und bekommt Unterstützung!

Denn auch zwei Spieler der österreichischen Nationalmannschaft haben sich aus dem Teamcamp in Marbella geäußert und ihren Trainer gegenüber Cristiano Ronaldo, der Rangnick verspottet hatte, verteidigt.

So lobt RB-Leipzig-Star Xaver Schlager den 64-Jährigen: „Jeder weiß, wie viel Einfluss er in Österreich, bei RB Leipzig und auch in Salzburg gehabt hat. Er war überall erfolgreich. Er ist ein sehr großer Fachmann, der den Fußball auch ein Stück weit verändert hat.“ Besonders in Bezug auf das Gegenpressing, das der Nationaltrainer mit anderen Kollegen geprägt habe.

Weiter ergänzte Schlager, dass er Ronaldo nicht persönlich kenne. „Keine Ahnung, was ihn da geritten hat“, zeigt sich der 25-Jährige verständnislos.

Spricht der Frust aus Ronaldo?

Auch Nationalmannschaftskollege Christoph Baumgartner, der für die TSG Hoffenheim aufläuft, kann die Kritik Ronaldos nicht verstehen. Denn Rangnick hätte schon bewiesen, „dass er nicht nur Vereine aufbauen kann, wie er es mit uns in Hoffenheim, bei Leipzig, in Salzburg oder bei Red Bull allgemein gemacht hat, sondern er hat auch als Trainer schon große Erfolge gefeiert“.

„Von dem her spricht auch ein bisschen der Frust aus Cristiano Ronaldo“, vermutet der 23-Jährige.

Rangnick reagiert auf Ronaldo

Rangnick blieb allerdings gelassen. „Ich bin der Teamchef von Österreichs Nationalteam, es ist nicht meine Aufgabe, das zu bewerten“, sagte der ÖFB-Coach laut Kronenzeitung am Rande des Abschlusstrainings der österreichischen Nationalmannschaft vor dem Testspiel gegen Andorra. Dies sei „die Aufgabe von Manchester United und den Sportjournalisten“. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Ronaldo mit heftiger Kritik an Rangnick

Ronaldo hatte in seinem berüchtigten 90-minütigen TV-Interview mit Piers Morgan unter anderem auch harsche Kritik an Rangnick geübt. Über den ehemaligen Leipzig-Coach hatte der Portugiese gesagt: „Wie kann man Trainer von Manchester United sein, wenn man nicht einmal Trainer ist? Ich hatte noch nie von ihm gehört.“ (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Rangnick hatte die Red Devils im Dezember 2021 als Interimstrainer übernommen und bis zum Ende der Saison 2021/22 betreut. Mit dem englischen Rekordmeister verpasste er den Einzug in die Champions League.

Eigentlich sollte er danach als Berater des Klubs fungieren, doch dazu kam es nicht. Rangnick löste seinen Vertrag auf und übernahm Anfang Juni die ÖFB-Auswahl.