Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

WM 2022: Ausbootung für Sancho zu viel? England-Star löscht seine Instagram-Posts

Premier League>

WM 2022: Ausbootung für Sancho zu viel? England-Star löscht seine Instagram-Posts

Anzeige
Anzeige

Sancho sorgt für Verwirrung im Netz

Sancho sorgt für Verwirrung im Netz

Englands Jadon Sancho löscht all seine Instagram-Posts und löst damit Spekulationen aus. Ist der Grund die WM-Ausbootung des früheren BVB-Stars?
2021 noch Überflieger, jetzt auf dem Boden der Tatsachen: Jadon Sancho fährt nicht mit zur WM. Das Ex-BVB-Talent sollte eine Warnung sein für Dortmunds aktuellen Shootingstar.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Was wohl dahinter steckt? Jadon Sancho hat für Verwirrung im Netz gesorgt.

Der Offensivmann von Manchester United löschte all seine Instagram-Posts und schwärzte zudem sein Profilbild. Warum das Ganze? Darüber gab Sancho keine Aufschlüsse.

Sancho löscht all seine Instagram-Posts

Englischen Medienberichten zufolge soll der 22-Jährige eine Pause von den sozialen Netzwerken einlegen, um sich mehr auf seine Familie und die kommende Phase der Premier League zu konzentrieren.

Denn: Seit seinem Wechsel im vergangenen Sommer von Borussia Dortmund hat Sancho Schwierigkeiten, in Manchester fußballerisch nachhaltig Fuß zu fassen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League).

Das führte auch dazu, dass Sancho zuletzt im September 2021 für die Three Lions zum Einsatz kam und von Nationalcoach Gareth Southgate auch bei der WM-Nominierung unberücksichtigt blieb.

WM-Ausbootung zu viel für Sancho?

Ist womöglich also die Ausbootung für Katar der Grund für die jetzige Reaktion, während die Kollegen bei der Nationalmannschaft aktuell reichlich Fotos aus dem englischen Team-Quartier posten - wie auch Sanchos United-Mitspieler Harry Maguire und Jack Grealish (Manchester City)?

Wie sehr schmerzt es Sancho wirklich?

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Sanchos Situation aus mehreren Gründen selbstverschuldet?

Spekuliert wird zudem darüber, inwieweit neben seinen bisher eher dürftigen Leistungen auch Sanchos Zeit-Management zu einer Nichtberücksichtigung geführt hat.

So war der Ex-BVB-Star im Oktober 2021 zu spät zu Englands WM-Qualifikationsspiel gegen Andorra gekommen und von Southgate daraufhin für die nachfolgenden Spiele aus dem Kader gestrichen worden.

Die Beziehung zwischen Sancho und dem Coach, dessen Team gegen den Iran am Montag (ab 14 Uhr im Liveticker) in die WM starten wird, scheint seitdem zu bröckeln.

Alles zur WM 2022 auf SPORT1.de