Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Mega-Mittelfeld-Umbruch: Klopp tauscht fast alle Mittelfeldspieler aus

Premier League>

Mega-Mittelfeld-Umbruch: Klopp tauscht fast alle Mittelfeldspieler aus

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Klopps Mega-Umbruch im Mittelfeld

Sollten Fabinho und Jordan Henderson Liverpool wie erwartet verlassen, hätten die Reds in diesem Sommer fast alle Mittelfeldspieler verloren. Die Suche nach weiteren Neuzugängen fürs Zentrum läuft entsprechend heiß.
Bei Jürgen Klopp ist die vergangene Saison noch nicht ganz vergessen. Er fordert von seiner Mannschaft beim FC Liverpool eine Reaktion.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Im Januar verglich Jürgen Klopp die bis dato schwache Saison von Liverpool mit seiner letzten Spielzeit in Dortmund. Damals sei ihm klar gewesen, dass sich etwas bei der Borussia ändern muss. „Entweder ich gehe, also auf der Trainerposition ändert sich was, oder viele andere Dinge müssen sich ändern“, hatte der 56-Jährige im Gespräch mit englischen Medienvertretern zurückgeblickt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Letztendlich verließ Klopp den BVB - anders als Liverpool in diesem Jahr nach einer unzufriedenstellenden Saison. „Das bedeutet also, dass wir vielleicht an einen Punkt kommen, an dem wir viele andere Dinge ändern müssen“, hatte der gebürtige Stuttgarter damals schon erklärt.

Dass der Umbruch im Mittelfeld aber derart groß ausfällt, hätte er zu diesem Zeitpunkt aber sicherlich nicht gedacht. Die Abgänge von Naby Keita, James Milner sowie Alex Oxlade-Chamberlain, deren Verträge nicht verlängert worden waren, sahen die Verantwortlichen für den Neubau als erforderlich an.

Als Ersatz verpflichteten die Reds Weltmeister Alexis Mac Allister und Dominik Szoboszlai aus Leipzig. Dazu dachten die Verantwortlichen Medienberichten zufolge darüber nach, ob ein weiterer Neuzugang für das Zentrum benötigt wird.

{ "placeholderType": "MREC" }
Jordan Henderson und Fabinho werden Liverpool wohl gen Saudi-Arabien verlassen
Jordan Henderson und Fabinho werden Liverpool wohl gen Saudi-Arabien verlassen

Die Entscheidung wurde ihnen nun aber wohl fast schon abgenommen. Denn mit Fabinho und Jordan Henderson stehen die beiden wichtigsten Stützen im Mittelfeld vor einem Wechsel nach Saudi-Arabien. Des Weiteren wird Thiago mit Galatasaray in Verbindung gebracht. Dementsprechend werden Klopp und Co. nochmal genau ihre Liste der potenziellen Neuzugänge für das Mittelfeld durchgehen.

Auf der Shortlist steht laut Daily Mail auch ein Wunschspieler von Thomas Tuchel: Reals Aurélien Tchouaméni. Beim Franzosen stellt sich aufgrund der Verpflichtung von Jude Bellingham die Frage nach genügend Spielzeit.

Gravenberch wieder eine Option?

Neben Tchouaméni ist auch ein weiterer Kandidat für Bayern-Fans interessant, da es sich um einen Spieler der Münchner handelt. Schon im April berichtete SPORT1, dass der in München unzufriedene Ryan Gravenberch eine spannende Option für Klopp ist. Das Interesse am Niederländer könnte sich nun wieder erwärmen.

Zusätzlich stehen laut der englischen Zeitung auch Romeo Lavia, Cheick Doucoure, Sofyan Amrabat, Kalvin Phillips, Joao Palinha und Khephren Thuram auf der Liste. Ob Liverpool seinen Kapitän und Fabinho gleich mit zwei Spielern ersetzt, bleibt abzuwarten.

{ "placeholderType": "MREC" }

Denn in den eigenen Reihen befinden sich bereits Talente, die auf mehr Spielzeit drängen. So hinterließen unter anderem Curtis Jones als auch Stefan Bajcetic in der vergangenen Spielzeit einen bleibenden Eindruck. Dazu könnte Trent Alexander-Arnold, der schon im Saisonendspurt im Ballbesitz ins Mittelfeld rückte, im Zentrum agieren.

In der ganzen Ungewissheit ist eins jedenfalls sicher. Klopp setzt seine angekündigten Änderungen vor allem im Mittelfeld um.