Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Medienbericht: Liverpool-Pläne mit Alonso enthüllt

Premier League>

Medienbericht: Liverpool-Pläne mit Alonso enthüllt

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Liverpool längst in Kontakt mit Alonso?

Xabi Alonso wird als einer der Topkandidaten als Nachfolger von Jürgen Klopp beim FC Liverpool gehandelt. Einem Bericht zufolge weihte Klopp den FC Liverpool viel früher in seine Pläne ein. Die Reds sollen darauf direkt reagiert haben.
Nach dem Last-Minute-Sieg gegen Stuttgart blickt Leverkusens Trainer Xabi Alonso auf das Topspiel gegen den FC Bayern voraus.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Seitdem Jürgen Klopp Ende Januar seinen Abschied vom FC Liverpool verkündete hat, nehmen die Spekulationen um seine Nachfolge immer mehr an Fahrt auf.

{ "placeholderType": "MREC" }

Ganz oben auf der Liste des Premier-League-Klubs steht angeblich Xabi Alonso.

Dabei enthüllte FootMercato ein Detail, welches bislang noch gar nicht bekannt war. Angeblich hat Liverpool den Trainer von Bayer Leverkusen bereits im November zum ersten Mal kontaktiert, obwohl Klopp seinen Abschied erst Ende Januar in einer emotionalen Vidoebotschaft vermeldet hatte.

So muss Klopp seinen Abschied nach mehr als achteinhalb Jahren bei den Reds den Eigentümern bereits im November mitgeteilt haben.

{ "placeholderType": "MREC" }

Alonso führte Leverkusen an die Spitze

Doch ganz so einfach, wie sich das womöglich viele Liverpool-Fans wünschen, liegt die Sache natürlich nicht.

Nachdem Alonso Leverkusen im Oktober 2022 an vorletzter Stelle übernommen hatte, führte er das Team noch auf den sechsten Platz und die Mannschaft entwickelte sich in dieser Saison zu einem der herausragenden Vereine Europas.

In dieser Saison führt Bayer die Tabelle der Bundesliga nach 20 Spieltagen mit zwei Punkte vor Bayern München an und ist noch immer ungeschlagen. Auch im DFB-Pokal und in der Europa League hat sein Team noch beste Titelchancen.

Es wird davon ausgegangen, dass der ehemalige Mittelfeldspieler bei seinem aktuellen Verein glücklich ist und sich voll und ganz darauf konzentriert, den Meistertitel zu gewinnen, was jedoch nicht heißen soll, dass ein Deal nicht noch möglich wäre. Bislang hielt sich Alonso auf Nachfrage zu diesem Thema eher bedeckt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Bayer Leverkusen bleibt optimistisch

Leverkusen bleibt Berichten zufolge optimistisch und geht davon aus, dass Alonso in diesem Sommer im Verein bleiben wird, wobei der Spanier bereits in die Kaderplanung für die nächste Saison eingebunden ist.

Alonso, der als Spieler 210 Spiele für Liverpool bestritt, hat in Leverkusen bereits einen großen Eindruck hinterlassen, obwohl er seine erste volle Saison als Trainer absolviert.