Anzeige

WWE: Deutsche Hilfe für McMahon

WWE: Deutsche Hilfe für McMahon

Bei WWE SmackDown wird Alexander Wolfe in die WrestleMania-Fehde zwischen Shane McMahon und The Miz verwickelt. Es nimmt kein gutes Ende für ihn.
Der deutsche WWE-Wrestler Alexander Wolfe und seine Gruppierung SAnitY werden kurz vor WrestleMania von Shane McMahon auf dessen Rivalen The Miz gehetzt.
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann
von Martin Hoffmann

Vor einiger Zeit ließ der einzige deutsche Wrestler im WWE-Hauptkader Unzufriedenheit über seine mangelnde Einsatzzeit durchblicken. Bei der letzten TV-Show vor WrestleMania 35 am Sonntag durfte Alexander Wolfe nun mal wieder ran - und Handlanger-Dienste für den Sohn des Liga-Chefs verrichten.

Gemeinsam mit Eric Young und Killian Dain, seinen Kollegen aus der Gruppierung SAnitY, wurde der Dresdner von Shane McMahon auf The Miz gehetzt, McMahons Gegner bei der Mega-Show im MetLife Stadium.

The Miz wirft Alexander Wolfe durch Tisch

In seiner Rolle als Mitbestimmer über das Show-Geschehen wollte Shane-O-Mac seinen Ex-Partner vor dem Duell weichklopfen lassen und verfügte, dass er gegen alle drei SAnitY-Mitglieder antreten müsse.

Das Machtspiel diente dazu, Miz als tapferen Kämpfer darzustellen und ging so weit, dass er seine drei Gegner besiegen durfte - obwohl Shane sich mitten im Match noch mal einmischte und die Klausel ergänzte, dass der Kampf unter "Falls-Count-Anywhere"-Regeln laufen würde, wie ihr WrestleMania-Duell.

Das Match konnte nun also überall in der Arena enden, was Miz letztlich entgegen kam, spätestens, nachdem Shane nochmal das Video zeigte, wie er gegen Miz' Vater handgreiflich wurde: Miz bekam einen Wut-Schub und ging in die Schlussoffensive, er konnte Dain und Wolfe - den er durch einen Tisch warf - letztlich abschütteln und Young nahe des Produktionstrucks isolieren. Er pinnte ihn, nachdem er eine größere Kiste gegen ihn rollte.

Miz ist also bereit für WrestleMania, während Wolfe und Kollegen Stand jetzt nicht für die Show angekündigt sind. Gut möglich aber, dass sie sich auch in das Match zwischen Miz und Shane einschalten - die Regeln des Duells geben es her.

Kofi Kingston und Daniel Bryan mit letzten Giftpfeilen

Zum Abschluss der Show gab es die Vertragsunterzeichnung für den Kampf, mit den üblichen Giftpfeilen, die dabei hin- und herflogen: Bryan warnte Kingston, dass er nichts geben sollte auf die Euphoriewelle der Fans, die ihn in dieses Match trug. Die Fans würden ihn bald wieder eiskalt fallen lassen, wenn er das Match verliere, er solle den Moment genießen, besser werde er nicht mehr.

Kingston erinnerte als Antwort an Bryans eigenen Aufstieg vom Underdog zum Champion vor fünf Jahren und daran, dass er selber in seinen elf Jahren bei WWE nie eine Chance auf den Titel bekommen hätte. Er werde den Teufel tun und sich diese Chance entgehen lassen.

Unter dem Jubel der Fans unterschrieb Kofi den Vertrag und lieferte sich ein letztes Blickduell mit dem Champion.

Die weiteren Highlights:

- Randy Orton und AJ Styles lieferten sich ein weiteres Rededuell vor ihrem WrestleMania-Match, diesmal in der Interview-Show von Kevin Owens. Einmal mehr hielt Orton Styles seine Zeit in den Independent-Ligen vor, während Styles festhielt, dass Orton bald zwanzig Jahre bei WWE sei und nur eine Aktion könne. Genau die bekam Styles dann aber auch zu spüren, als letztlich die Fäuste flogen: Orton konterte Styles' Phenomenal Forearm mit seinem berühmten RKO "outta nowhere".

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Die Usos gewannen ein Acht-Mann-Tag-Team-Match mit Aleister Black und Ricochet gegen The Bar, Rusev und Shinsuke Nakamura. Nach dem Kampf tauchte WrestleMania-Moderatorin Alexa Bliss auf und teilte mit, dass die Usos bei der Show ihre Tag-Team-Titel gegen die drei anderen Teams aus dem Match aufs Spiel setzen müssten.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Becky Lynch - aus dem Polizeigewahrsam entlassen, in dass sie bei RAW genommen wurde - hatte vor dem WrestleMania-Hauptkampf auch noch ein paar letzte Worte: Sie erinnerte daran, dass sie sich im Lauf des vergangenen Jahres aus der WrestleMania-Kickoff-Show in den Hauptkampf gekämpft hätte. Beim SummerSlam hätte sie ihr Werk begonnen, als sie sich gegen ihre vormalige Freundin Charlotte Flair wandte. Bei Mania werde sie gegen Flair und Ronda Rousey nun ihr Werk vollenden und das MetLife Stadium als Doppel-Champion verlassen.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- In totalem Chaos endete ein Mixed Match unter Beteiligung von 18 Personen, die bei WrestleMania Teil der beiden Battle Royals der Männer und Frauen sein werden. Es endete damit, dass sich die Beteiligten wahllos gegenseitig über das oberste Seil warfen. Am Ende blieben Asuka und Jeff Hardy im Ring übrig - und Asuka warf schließlich auch ihren männlichen Kumpel über Seil.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- US-Champion Samoa Joe stimmte sich mit einem Match gegen Ali (ehemals: Mustafa Ali) auf seine Titelverteidigung gegen Rey Mysterio ein. Er besiegte den aufstrebenden Publikusmliebling mit dem Kokina Clutch.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live am 2. April 2019:

Aleister Black, Ricochet & The Usos besiegen Rusev, Shinsuke Nakamura & The Bar
Falls Count Anywhere Match: The Miz besiegt SAnitY
Mixed Match: The Hardy Boyz, Heavy Machinery, R-Truth, Asuka, Naomi, Nikki Cross & Carmella vs. Andrade, EC3, Shelton Benjamin, Karl Anderson, Luke Gallows, Lana, Mandy Rose, Sonya Deville & Zelina Vega - No Contest
Non Title Match: Samoa Joe besiegt Ali