Anzeige

WWE-Hammer. Die Folgen für Mania

WWE-Hammer. Die Folgen für Mania

Acht Tage nach dem Titel-Coup von The Miz löst Bobby Lashley ihn bei RAW ab. Für die Megashow WrestleMania 37 zeichnet sich nun ein Szenario ab.
Die Regentschaft von The Miz währte nur acht Tage: Bei WWE Monday Night RAW nimmt Bobby Lashley dem "A-Lister" den Titel ab - nachdem ein Fluchtversuch des bisherigen Champs scheitert.
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann
von Martin Hoffmann

Acht Tage nach der überraschenden Krönung von The Miz zum WWE-Champion ist die Regentschaft des "A-Listers" schon wieder Geschichte.

Am Ende einer turbulenten Ausgabe der TV-Show Monday Night RAW musste The Miz, der bei No Escape (Elimination Chamber) Drew McIntyre auf unrühmliche Weise entthront hatte, seinen Titel gegen Bobby Lashley abgeben - den Mann, der ihm mit einer Attacke auf McIntyre zum Titel verholfen hatte.

Lashley hatte als Gegenleistung dafür schon vergangene Woche bei RAW ein Titelmatch verlangt, nun bekam er es - wenngleich es vorher noch ein paar Wendungen gab.

The Miz versucht sich zu entziehen

The Miz versuchte zunächst, das Match, das eigentlich schon am Ende der ersten Showstunde angekündigt war, unter Verweis auf eine Magenverstimmung platzen zu lassen. Als ihn der Show-Verantwortliche Adam Pearce dann am Ende der zweiten Stunde in den Ring zwang, flüchtete Miz vor Muskelpaket Lashley aus dem Ring und ließ sich auszählen - womit der Titel nicht wechselte (Warum The Miz einst aus der WWE-Kabine geworfen wurde).

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Miz kam mit dieser Tour nicht davon, das Match wurde für das Ende der Show neu angesetzt und der kürzlich ins TV zurückgekehrte Shane McMahon, Sohn von Ligaboss Vince McMahon, verfügte ein Lumberjack Match - in dem der Ring von Wrestler-Kollegen umgeben war, die beide Beteiligten davon abhalten sollten, sich auszählen zu lassen.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Genau so kam es: Miz wurde von einem zweiten Fluchtversuch abgehalten und Lashley zum Fraß vorgeworfen: Vor den zufriedenen Augen von Lashleys Manager MVP (Montel Vontavious Porter) nahm "The All Mighty" Miz schnell in der Hurt Lock, in dem Miz sofort aufgab (Darum saß WWE-Star MVP neuneinhalb Jahre im Gefängnis).

Nun Bobby Lashley gegen Drew McIntyre bei WrestleMania 37?

Der mehrere Jahre lang in Deutschland aufgewachsene Lashley ist knapp 14 Jahre nach seinem berühmtesten Match als Vollstrecker von McMahon-Kumpel Donald Trump bei WrestleMania 23 gegen den früh verstorbenen Umaga erstmals offiziell am WWE-Gipfel und dürfte als Champion in die 37. Mania-Auflage am 10. und 11. April gehen.

Wahrscheinlicher Gegner: Der von Miz und Lashley düpierte McIntyre, der bei RAW seine Mission Wiederaufstieg erfolgreich begann: In einem exzellenten Match besiegte er seinen Europa-Weggefährten und jetzigen Rivalen Sheamus.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der damalige Champion McIntyre und Lashley waren schon bei Backlash im vergangenen Jahr Gegner, ein möglicher Grund für die Neuauflage unter umgekehrten Vorzeichen: McIntyre könnte  etwas gerade rücken.

Mit einem Sieg bei der Show im Raymond James Stadium des Super-Bowl-Siegers Tampa Bay Buccaneers - die Stand jetzt auch vor Publikum stattfinden soll - bekäme er den WrestleMania-Titelgewinn vor jubelnden Fans nachgereicht, den ihm die Corona-Pandemie im vergangenen Jahr verwehrt hatte. Damals fand sein Sieg über Brock Lesnar - dessen WWE-Zukunft nach Ablauf seines Vertrags ungewiss ist - im leeren Performance Center der Liga in Orlando statt.

Für den entthronten Miz ist angeblich ein Match zusammen mit John Morrison gegen Rapstar Bad Bunny und Neuling Damian Priest geplant - derbei RAW seine Siegesserie mit einem Erfolg über Elias fortsetzte.

Horror-Story um Randy Orton und Alexa Bliss wird noch bizarrer

Nach der seltsamen Voodoo-Einlage in der vergangenen Woche wurde derweil die Mystery-Story um Randy Orton und der vermeintlich in den Feuertod geschickten Horrorgestalt The Fiend auf noch bizarrere Weise vorangetrieben.

Ein Backstage-Interview Ortons, in dem er nach einem Erklärung dafür suchte, dass er unvermittelt eine schwarze Flüssigkeit ausspuckte, wurde von Fiend-Gefährtin Alexa Bliss unterbrochen, die sich von einem Videoschirm aus meldete und den Fiend erneut zu beschwören schien.

Auf dem Screen tauchte dann eine Gestalt mit Kapuze auf, bei der es sich zunächst um den Fiend zu handeln schien: Stattdessen kam Orton selbst unter der Kapuze zum Vorschein, mit pechschwarzen Augen und verzerrter Stimme. Der andere Orton wurde als vom Fiend besessen dargestellt - und drohte dem verwirrten Original damit, dass all seine Untaten sich bald rächen würden.

Nach der Voodoo-Einlage vergangene Woche spinnt WWE die Mystery-Story um Randy Orton, Alexa Bliss und The Fiend noch seltsamer weiter: Orton wird mit einem besessenen Doppelgänger konfrontiert.
02:56
WWE-Horror wird noch bizarrer

Die weiteren Highlights:

- Braun Strowman, vergangene Woche von Lashley aus dem Weg geräumt, bekam von Shane McMahon in dieser Woche trotzdem eine Titelgelegenheit - unter kuriosen Umständen: Er wurde genötigt, ein Team mit Autoritätsfigur Adam Pearce zu bilden und Lashleys Hurt-Business-Kollegen Cedric Alexander und Shelton Benjamin um die Tag-Team-Titel herauszufordern. Strowman dominierte das Match, wurde dann aber von McMahon aufgefordert, Pearce einzuwechseln - der dann eine schnelle Niederlage einsteckte.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Das Titelgeschehen bei den Frauen wurde bei RAW mit einem Match zwischen Charlotte Flair und Shayna Baszler vorangetrieben, das Flair mit der Natural Selection gegen die frühere UFC-Kämpferin gewann. Es riecht damit nach einem weiteren Titelmatch für die ehemaligen Tag Team Champions Flair und Asuka gegen die amtierenden Trägerinnen Baszler und Nia Jax bei Fastlane in zwei Wochen - und damit nach einem weiteren potenziellen Anlass, die Spannungen zwischen Flair und RAW-Damenchampion Asuka vor dem sich abzeichnenden WrestleMania-Duell zu vertiefen.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Mustafa Ali, der Anführer von Retribution, scheint nach dem US Title von Riddle zu greifen: Nach einem Sieg von Riddle und der Lucha House Party gegen seine Gruppierungs-Kollegen, forderte er Riddle zu einem Einzelmatch heraus - und siegte mit unfairer Hilfe von T-Bar, Mace und Slapjack (Das sind die Männer und Frauen hinter den Retribution-Masken).

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW am 1. März 2021:

Drew McIntyre besiegt Sheamus
Nia Jax besiegt Naomi
RAW Tag Team Title Match: The Hurt Business (c) besiegen Adam Pearce & Braun Strowman
Damian Priest besiegt Elias
WWE Title Match: Bobby Lashley besiegt The Miz (c) durch Count Out
Charlotte Flair besiegt Shayna Baszler
Riddle & Lucha House Party besiegen Retribution
Non Title Match: Mustafa Ali besiegt Riddle
WWE Title Lumberjack Match: Bobby Lashley besiegt The Miz - TITELWECHSEL!