Comeback und Debüt mischen WWE auf

Comeback und Debüt mischen WWE auf

Aleister Black schreitet bei WWE Friday Night SmackDown zur Tat und kostet einen Publikumsliebling eine Titelchance. Neuling Rick Buges ärgert King Corbin.
WWE sendet bei Friday Night SmackDown, ein aufwändig produziertes Video, das das Comeback von Aleister Black ankündigt - und seinem Charakter eine neue Richtung gibt.
Dieses düstere Video hält die WWE-Fans in Atem
02:13
Martin Hoffmann
von Martin Hoffmann
am 22. Mai

Nach wochenlanger Ankündigung durch aufwändig inszenierte Videosegmente ist der Niederländer Aleister Black zurück bei WWE - und hat sogleich in einem Titelmatch die Hauptrolle an sich gerissen.

Zudem feierte bei der TV-Show Friday Night SmackDown ein neues Gesicht sein Debüt: Der charismatische Ex-Ringer Rick Buges verbündete sich mit dem Japaner Shinsuke Nakamura und steuerte mit seiner E-Gitarre eine Live-Version von Nakamuras berühmten Entrance Theme bei.

Für das deutschsprachige WWE-Aushängeschild Cesaro deutet sich derweil nach der Niederlage gegen Roman Reigns bei WrestleMania Backlash eine weitere Chance auf den Universal Title an - wenngleich er bei Hell in a Cell wohl erstmal einen Umweg gehen muss.

Cesaro rüttelt bei WrestleMania Backlash an Roman Reigns' WWE-Thron - Ende oder Anfang? Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast: Die neue Folge auf SPORT1, SpotifyApple PodcastsDeezer – und überall wo es Podcasts gibt!

Aleister Black kostet Big E eine Titel-Chance

Black - in der europäischen und speziell auch deutschen Wrestling-Szene einst als Tommy End bekannt - war seit seiner verlorenen Fehde gegen Kevin Owens im Herbst nicht mehr bei WWE zu sehen. In den vergangenen Wochen aber kündigte sich seine Rückkehr in düsteren Clips an, in denen Black seine reale Vorgeschichte mit seinem einer Sekte angehörigen Vater und sein Faible für Okkultismus thematisierte.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

In dieser Woche schloss die Serie "Tales of the Dark Father" mit Blacks Ankündigung, dass es Zeit sei, zur Tat zu schreiten und "die Starken von den Schwachen zu trennen". Was damit gemeint war, zeigte sich am Ende der Show.

Black tauchte aus dem Nebel auf, als gerade ein Vierkampf um den Intercontinental-Titel von Apollo Crews lief, mit Ex-Rivale Owens, Sami Zayn und Big E.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Publikumsliebling Big E wurde Opfer einer Attacke Blacks, bekam dessen zerstörerischen Black Mass Kick ab und verpasste so die Chance, sich den Titel von Crews zurückzuholen, der ihn stattdessen verteidigte. Eine Fehde gegen das zuletzt als Einzelwrestler eingesetzte Powerhouse von The New Day ist also wohl der erste Programmpunkt von Black - dessen Ehefrau Zelina Vega auch vor einem WWE-Comeback stehen soll.

Der Mann aus Alkmaar, der es bei der deutschen Liga wXw auch öfters mit den deutschsprachigen Kollegen Marcel Barthel und WALTER sowie dem nun ausgebooteten Alexander Wolfe zu tun hatte, bekommt bei WWE offensichtlich die Chance auf den endgültigen Durchbruch (Alexander Wolfe im SPORT1-Interview: So begründete WWE sein Aus, das plant er nun).

Cesaro hat Roman Reigns weiter im Visier

Schon weiter oben in der WWE-Hierarchie ist Cesaro, der bei SmackDown eine Siegeransprache von Reigns unterbrach, der sich in seinen Errungenschaften der vergangenen Monate suhlte und davon ausging, dass Cesaro nach der fairen, aber knappen Niederlage bei Backlash kein Thema für ihn sei.

Cesaro, dessen von Reigns und danach auch Seth Rollins bearbeiteter Arm in einer Schlinge war, sah es allerdings anders und forderte von Reigns ein Rückmatch bei Hell in a Cell - womit allerdings auch Cesaros WrestleMania-Gegner Rollins nicht einverstanden war und Cesaro ein weiteres Mal attackierte, diesmal noch heftiger.

Rollins trat Cesaros Kopf am Ende mit seinem Stomp auf die metallene Einlauframpe, Cesaro wurde letztlich mit einer Trage abtransportiert. Bei Hell in a Cell muss er wohl erstmal Rollins aus dem Weg räumen, um sich Reigns wieder zuwenden zu können.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Als Zwischenspiel für Reigns deutet sich eine weitere Beschäftigung mit seinem störrischen Neffen Jimmy Uso an, der bei SmackDown weiter eigene Pläne schmiedete, statt dem "Head of the Table" zu dienen. Er organisierte für sich und Zwillingsbruder Jimmy ein Match gegen die Street Profits an, um sich für eine Chance auf die Tag-Team-Titel zu empfehlen. Jey Uso zeigte sich nicht begeistert, in der berechtigten Vorahnung, dass Familienoberhaupt Reigns ihn in Mithaftung für Jimmys Egotour nehmen würde.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Neuling Rick Boogs verhilft Shinsuke Nakamura zum Sieg

Die Vorgeschichte für das Debüt von Boogs war die Einleitung einer Fehde zwischen Nakamura und King Corbin vergangene Woche, in der die beiden darum zankten, wer der wahre "König" von WWE sei, Corbin oder der als "King of Strong Style" bekannte Japaner.

Boogs - bisher bei WWE nur in unregelmäßigen Auftritten im NXT-Kader zu sehen - solidarisierte sich in dieser Sache mit Nakamura und war dabei mehr als moralische Unterstützung: Er lenkte Corbin auch während des Matches mit seinem Gitarrenspiel ab und sorgte so dafür, dass Nakamura ihn mit einem Small Package pinnen konnte (Wie Shinsuke Nakamura bei WWE seinen Zauber verlor).

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der mit seinem Old-School-Schnurrbart-Look an NFL-Kultstar Gardner Minshew erinnernde Boogs heißt in Wahrheit Eric Bugenhagen, "The Van Hagen" war ein erfolgreicher College-Ringer und hat sich mit seinen extrovertierten Auftritten auch schon bei YouTube eine gewisse Fanbase erarbeitet.

Boogs war sogar schon einmal Champion bei WWE, als Teil eines Werbeauftritts für eine Parfüm-Marke durfte er in seiner Rolle als "The Nightpanther" 24/7 Champion R-Truth pinnen und sich damit unter anderem in eine Reihe mit NFL-Star Rob Gronkowski und NBA-Spieler Enes Kanter begeben.

Die weiteren Highlights:

- Im Eröffnungskampf der Show musste das weibliche Champion-Trio Bianca Belair, Natalya und Tamina eine Niederlage gegen Bayley, Nia Jax und Shayna Baszler einstecken, als Baszler Natalya mit dem Kirifuda Clutch zur Aufgabe zwang - was die Ansetzung eines weiteren Tag-Team-Titelmatches von Jax und Baszler gegen Natalya und Tamina bei RAW zur Folge hatte. Auch die Fehde zwischen SmackDown-Damenchampion Belair und Bayley blieb heiß.

- Nach dem historischen ersten Tag-Team-Titelgewinn eines Vater-Sohn-Teams bei WWE verschaffte sich Rey Mysterios Sohn Dominik mit einem Sieg über Robert Roode weiter Rückenwind.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von WWE Friday Night SmackDown am 21. Mai 2021:

Bayley, Nia Jax & Tamina besiegen Bianca Belair, Natalya & Tamina
Shinsuke Nakamura besiegt King Corbin
Dominik Mysterio besiegt Robert Roode
Intercontinental Title Match: Apollo Crews (c) besiegt Big E, Kevin Owens, Sami Zayn