WWE-Show sorgt für viel Irritation

WWE-Show sorgt für viel Irritation

Bei Monday Night RAW nach Money in the Bank feuert WWE ein Überraschungs-Festival um Bill Goldberg ab. Ein weiteres Comeback und ein Debüt erregen Verwunderung.
"I'm next!" Legende Bill Goldberg kehrt bei Monday Night RAW ins WWE-TV zurück und nimmt unter dem Jubel der Fans Champion Bobby Lashley ins Visier.
So lief Bill Goldbergs WWE-Comeback
02:45
Martin Hoffmann
von M. Hoffmann
vor 7 Tagen

Die größte Nachricht des Abends war vorab durchgesickert - aber das Comeback von Legende Bill Goldberg war nicht das einzige Ass, das WWE aus dem Ärmel zog.

Bei der ersten Ausgabe der TV-Show Monday Night RAW nach Money in the Bank - und der ersten vor Fans seit Beginn der Pandemie - feuerte der Wrestling-Marktführer Überraschungen in einer Schlagzahl ab wie sonst nur nach noch größeren Ereignissen wie WrestleMania.

Nach der Eröffnung durch Show durch den bei Money in the Bank zurückgekehrten Megastar John Cena feierte auch Keith Lee sein Comeback und der hoch gehandelte Karrion Kross sein Debüt - ehe „Miss Money the Bank“ Nikki A.S.H. das letzte Ausrufezeichen setzte.

Die Reaktionen auf die turbulente Episode? Sehr gemischt: Während das Comeback Goldbergs die WWE-Fanbase im Netz wie üblich polarisierte, sorgte für Verwunderung, dass sowohl Lees Rückkehr als auch Kross‘ Debüt in Niederlagen mündeten - und beide damit gleich Kratzer in ihrem Nimbus abbekamen.

Lashley schlägt Rückkehrer Keith Lee - dann kommt Goldberg

Das agile Schwergewicht Lee nahm eine offene Herausforderung von WWE-Champion Lashley an, der nach seinem dominanten Sieg über Kofi Kingston bei MITB neue Gegner forderte.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Lee schlug sich gegen den „All Mighty“ besser als Kingston, wehrte mit seiner Kraft auch den Hurt Lock ab, mit dem Lashley Kingston schachmatt gesetzt hatte - musste sich dann aber einem Spear beugen.

Für den aufstrebenden Lee war es der erste Auftritt seit Anfang des Jahres, als er und Freundin Mia Yim (Reckoning von der mittlerweile aufgelösten Gruppierung Retribution) den Royal Rumble verpassten und Lee nach einem zwischenzeitlichen Comeback im Februar dauerhaft von der Bildfläche verschwunden war. Yim hatte damals Corona, Lee hat über den Grund seines Ausfalls nur Andeutungen gemacht.

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

Für Lashley war der Sieg nicht das Ende vom Lied: Die Musik von Goldberg ertönte und unter dem Jubel der Fans kam der 54-Jährige zum Ring und teilte Lashley mit: „I‘m next!“ - eine Variation seines Standardspruchs „You‘re next“. Goldberg soll der Herausforderer Lashleys beim SummerSlam am 21. August im NFL-Stadion von Las Vegas sein - was vorerst noch nicht bestätigt wurde: Manager MVP bewog Lashley zum taktischen Rückzug.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

John Cena fordert Roman Reigns und trifft auf Riddle

Eine offizielle Herausforderung richtete derweil Cena zu Beginn der Show an Universal Champion Roman Reigns, das Match soll ebenfalls beim SummerSlam steigen.

Cena beleidigte den „Head of the Table“ als arrogantes „A****loch“, das zu sehr von sich und dem eigenen Hype eingenommen sei, es seit Zeit, den Hype zu beenden.

Cena ist auch für Friday Night SmackDown am Freitag angekündigt, Reigns wird die Herausforderung dann beantworten. Bei RAW trat Cena stattdessen der auf dem Weg zum Kultstar befindliche Riddle für einen spaßigen Austausch gegenüber.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Verwunderung um Karrion Kross

Einen unerwarteten Verlauf nahm derweil das RAW-Debüt des im NXT-Kader als unzerstörbare Macht dargestellten Champions Karrion Kross - der mit seinem Titelgürtel, aber ohne Freundin Scarlett bei der Montagsshow ankam.

Kross traf auf den früheren WWE-Champion Jeff Hardy, dessen Karriere zuletzt im Tief war - und der erstmals wieder zu seinem früheres Theme „No more Words“ vor den Fans einzog.

Hardy besiegte Kross überraschend nach zwei Minuten mit einer Powerbomb unter Zuhilfenahme der Seile. Kross reagierte wütend und schwor bittere Rache.

Obwohl damit zu rechnen ist, dass Kross die Fehde gegen Hardy letztlich gewinnen wird, irritierten die Umstände von Kross‘ Debüt dennoch viele: Kross hatte seit seinem WWE-Debüt bei NXT 2020 kein Einzelmatch verloren und war als unbezwingbares Monster dargestellt worden. Bei RAW wurde all das nun schnell und und vergleichsweise unspektakulär ad acta gelegt. Auch die Entscheidung, ihm Scarlett zu nehmen - die bei NXT viel zu seiner Aura beitrug - könnte ihn zusätzlich schwächen.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nikki A.S.H. entthront nach Money in the Bank Charlotte Flair

Für den finalen Paukenschlag sorgte dann die seit kurzem als Superheldin kostümierte Nikki A.S.H. (ehemals Cross), die ihren am Vorabend gewonnenen Money-in-the-Bank-Koffer sogleich erfolgreich einlöste.

Sie überraschte den selbst erst am Sonntag mit einem Sieg über Rhea Ripley gekrönten Damenchampion Charlotte Flair. Die Tochter des legendären „Nature Boy“ Ric Flair nahm Ripleys Herausforderung zu einem Rückmatch an, entzog sich Ripley dann allerdings, indem sie sich auszählen ließ und den Titel so behielt, ohne Ripley besiegt zu haben.

Die als maskierte Comicfigur neu erfundene Nikki A.S.H. löst ihr bei Money in the Bank gewonnenes Titelmatch gleich ein - und düpiert den bisherigen Damenchampion Charlotte Flair.
02:56
WWE-Superheldin schockt Charlotte Flair

Ripley rächte sich mit einer Attacke - worauf Nikki die Chance sah, Kapital zu schlagen: Sie rückte mit dem Money-in-the-Bank-Koffer an, löste ihn ein, pinnte Flair mit einer Bodypress vom Seil und bejubelte den Titelgewinn zusammen mit den Fans.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die weiteren Highlights:

- Der bei Money in the Bank von Ex-Partner Jinder Mahal um den greifbaren Sieg im titelgebenden Match betrogene Drew McIntyre begann bei RAW seinen Rachefeldzug: Er attackierte Mahal und seine Gefährten Veer und Shanky mit einem Stuhl, wobei vor allem Hüne Shanky zu leiden hatte und am Ende durchtezählte 20 Hiebe mit der Sitzgelegenheit abbekam.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Im Schatten der größeren Stars knüpfte WWE auch bei einigen Nebenfiguren die Story-Fäden weiter: Der zuletzt als Einzelwrestler positionierte Jaxson Ryker besiegte seinen Ex-Partner Elias in einem „Symphony of Destruction Match“, in dem passend zu Elias‘ Charakter der Einsatz von Musikinstrumenten erlaubt war ...

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

... während die Verbindung zwischen Nia Jax und Shayna Baszler sowie ihrem Begleiter Reginald anscheinend gelöst wurde: Jax wandte sich gegen Reginald, nachdem er sie (mal wieder) ein Match gegen Natalya und Tamina kostete. Der ehemalige Zirkusartist tröstete sich dann mit dem Gewinn des 24/7-Titels von Akira Tozawa.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW am 19. Juli 2021:

Riddle & The Viking Raiders besiegen AJ Styles, Omos & John Morrison

Symphony of Destruction Match: Jaxson Ryker besiegt Elias

Non Title Match: Natalya & Tamina besiegen Nia Jax & Shayna Baszler

Non Title Match: Sheamus besiegt Humberto Carrillo

Non Title Match: Bobby Lashley besiegt Keith Lee

Jeff Hardy besiegt Karrion Kross

RAW Women‘s Title Match: Rhea Ripley besiegt Charlotte Flair (c) durch Disqualifikation

RAW Women‘s Title Match: Nikki A.S.H. besiegt Charlotte Flair (c) - TITELWECHSEL!