Anzeige

Historischer Quoten-Erfolg für AEW

Historischer Quoten-Erfolg für AEW

Angeheizt durch die Debüts von Adam Cole und Bryan Danielson erreicht AEW einen historischen Quotenerfolg. In einer Kategorie lässt man sogar WWE RAW hinter sich.
AEW-Champion Kenny Omega (l.) und Bryan Danielson stehen sie bei AEW Dynamite gegenüber
AEW-Champion Kenny Omega (l.) und Bryan Danielson stehen sie bei AEW Dynamite gegenüber
© AEW
. SPORT1
. SPORT1
von Marcus Hinselmann

Die Tendenz hatte sich in den letzten Wochen bereits angedeutet. Nun ist es passiert. WWE wurde mit der ehemaligen Flaggschiff-Show RAW erstmalig in der Kernzielgruppe (18-49) von AEW geschlagen.

Historischer Quotenerfolg für AEW

Während WWE mit RAW im US-amerikanischen Fernsehen am Montag noch 1,86 Millionen Zuschauer erreichte, hielt AEW mit der zweitstärksten TV-Quote seit Beginn der Promotion dagegen. 1,32 Millionen Zuschauer sahen AEW Dynamite am Mittwoch live. Noch stärker war die Quote während des Segments, in dem die ehemaligen WWE-Angestellten Adam Cole und Bryan Danielson ihr Dynamite Debut gaben. Starke 1,5 Millionen Menschen zog AEW damit vor das TV-Gerät.

Der historische Erfolg bezieht sich jedoch auf die Hauptzielgruppe. Diese ist bei WWE und AEW auf die 18- bis 49-Jährigen begrenzt. Diese Woche kam es erstmalig zum Sieg für AEW. Während RAW eine Quote von 0.52 vorweisen konnte, toppte AEW den Wert und erreichte 0.53. Ob dies nur eine Momentaufnahme ist oder der Beginn einer Zeitwende, wird zu beobachten sein. AEW-Veteran Chris Jericho ist sich sicher, dass dies erst der Anfang ist.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bryan Danielson stellt sich The Elite entgegen

The Elite versammelte sich im Ring um die erfolgreiche Titelverteidigung Kenny Omegas sowie seine Platzierung als #1 im PWI 500 Ranking zu zelebrieren. Daraufhin begrüßten sie ihr neustes Mitglied, Adam Cole. Er kam unter tosendem Applaus zum Ring und meinte, dass er nun in der besten Wrestling-Promotion der Welt sei. Der Grund dafür sei The Elite. Denn sie seien die besten Talente auf dem Planeten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Unterbrochen wurden Sie allerdings von einem weiteren AEW-Debütanten, Bryan Danielson. Er kam zum Ring und konfrontierte AEW Champion Kenny Omega. Danielson und die Fans forderten daraufhin ein Match mit Omega. Laut Bryan habe Omega Angst vor ihm, denn er wisse, dass Danielson besser sei. Als Bryan ihn danach in den LeBell Lock nehmen wollte, kam die Elite zur Hilfe. Die Heels wurden daraufhin allerdings durch ein Run-In von Luchasaurus, Jungle Boy, Christian Cage und dem Elite Hunter, Frankie Kazarian, vertrieben.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Hat WWE die richtigen Antworten auf das CM-Punk-Beben bei AEW? Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Deezer und überall wo es Podcasts gibt

Nächste Fehde um CM Punk eingeleitet

Nach seinem Sieg gegen Darby Allin bei All Out feierte CM Punk mit den Fans. Als er die Masse fragte, gegen wen er als nächstes antreten solle, nahm Taz, der als Kommentator tätig war, das Mikrofon und meinte, dass er nie Jemand von Team Taz herausfordern solle. Dies endete darin, dass Punk genau dies tat. Er endete mit den Worten, dass sie in besiegen sollen, wenn sie können. Aber nur er könne sie überleben lassen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die weiteren Highlights:

- Im Main Event begegneten sich in einem brutalem Match Jon Moxley und der Japaner Minoru Suzuki. Das blutige Aufeinandertreffen gewann der Hometwown-Hero, Moxley, mit seinem FInisher, dem Paradigm Shift.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- In einem Backstage Interview begegneten sich die am Sonntag erfolgreich debütierte Ruby Soho (ehemals Ruby Riott bei WWE) und AEW Women‘s Champion Britt Baker. Soho, die sich durch ihren Sieg als #1 Herausforderer positioniert hat, kündigte an, Baker zu besiegen. Baker meinte, mit einem Hieb gegen ihre WWE-Vergangenheit, dass sie dahin gehen solle, wo sie sich die letzten vier Jahre aufgehalten habe, beim Catering. Nach Sohos Sieg gegen Hayer später am Abend, versuchte Baker ihre Kontrahentin zu attackieren. Durch das Eingreifen von Riho und Kris Statlander konnte der Angriff jedoch abgewehrt werden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Das Eröffnungsmatch konnte Malakai Black für sich entscheiden. Er gewann gegen Codys Bruder, Dustin Rhodes. Während des Matches agierte Black mit Codys Wrestling-Stiefel, den er nach der Niederlage gegen Black im Ring zurückgelassen hatte. Später wurde verkündete, dass Cody Rhodes am 22. September erneut gegen Black antreten werde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- MJF reagierte mit einer aggressiven Promo auf seine Niederlage gegen Chris Jericho bei All Out. Er beleidigte die Stadt Cincinnati und die sich am Ring befindlichen Angehörigen der Wrestling-Legende Brian Pillman. Dies rief Brian Pillman Jr. auf den Plan. Nachdem Brian weiter provoziert wurde, attackierte er MJF. Gegen Wardlow und MJF war er mit seinem Tag Team Partner jedoch machtlos.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- In einem Backstage-Interview kündigte Tully Blanchard an, sich noch einmal im Ring mit Sting messen zu wollen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von AEW Dynamite vom 08.09.2021

Malakai Black besiegt Dustin Rhodes

Powerhouse Hobbs besiegt Dante Martin

Ruby Soho besiegt Jamie Hayter

The Pinnacle (FTR & Shawn Spears) besiegen Dark Order (Stu Grayson, Evil Uno & John Silver)

Jon Moxley besiegt Minoru Suzuki

Wissenswertes zum Thema Wrestling: