Home>Motorsport>Formel 1>

Formel-1-Comeback? Vettel legt nach!

Formel 1>

Formel-1-Comeback? Vettel legt nach!

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

F1-Comeback? Vettel legt nach!

Ex-Weltmeister Sebastian Vettel kann sich offenbar doch eine Rückkehr in die Formel 1 vorstellen - wenn denn das „Gesamtpaket“ stimmt. Kürzlich hatte sich das noch ganz anders angehört.
Sebastian Vettel äußert sich zum Wechsel von Mick Schumacher in die WEC Langstrecken-Weltmeisterschaft
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Bahnt sich da tatsächlich ein Sensations-Comeback an? Nach seinen bemerkenswerten Aussagen vom Mittwoch legte der Ex-Weltmeister noch einmal nach, stellte eine Rückkehr in die Formel 1 als „reizvoll und interessant“ dar.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Je besser das Auto, je besser das Team, desto aufregender ist die Aussicht, erfolgreich zu sein“, sagte Vettel im Gespräch mit dem britischen Radiosender X.

Kommt Vettel für Hamilton?

Weil Rekordchampion Lewis Hamilton (39) Mercedes in der nächsten Saison in Richtung Ferrari verlässt, ist eines der begehrtesten Cockpits in der Königsklasse für die Saison 2025 zu vergeben - als Wunschkandidat von Teamchef Toto Wolff gilt allerdings Weltmeister Max Verstappen (26/Red Bull).

Sollte Verstappen aber nicht von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch machen, könnte Vettel ein Kandidat werden.

{ "placeholderType": "MREC" }

Ein solchen Schritt würde auch Hamilton begrüßen: „Es wäre einfach fantastisch, wenn er zurückkommt. Er würde super in das Team passen“, sagte der 39-Jährige vor dem Großen Preis von Japan.

Vettel-Gespräch mit Mercedes-Teamchef Wolff

Am Mittwoch hatte Vettel erklärt, er habe sich schon mit Mercedes-Teamchef Toto Wolff „unterhalten“, aber „nicht wirklich über den Sitz“ von Hamilton.

„Wir haben auch kurz über die ganze Situation gesprochen“, erklärte Vettel. „Aber ich habe auch mit anderen gesprochen, denn ich bleibe immer noch ab und zu in Kontakt. Ich habe einige Projekte und Ideen zusammen mit der Formel 1. Wir werden sehen, ob daraus etwas wird oder nicht.“

Familienvater Vettel (36) hatte sich nach der Saison 2022 aus der Königsklasse verabschiedet - auch um mehr Zeit mit seinen drei Kindern verbringen zu können.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ja, manchmal ist es so, dass ein kleiner Mensch sagt, Papa, mach das nicht. Dann bist du so viel weg“, hatte Vettel dazu kürzlich in einem Interview mit den TV-Sendern RTL und ntv erklärt: „Ich glaube, dass ich gerade die letzten fast eineinhalb Jahre sehr intensiv genossen habe, auch mit den Kindern, und die Kinder hoffentlich auch.“

Und nun? Vettel, der zuletzt einen Le-Mans-Porsche getestet hat, sähe sich im Fall der Fälle fit für ein Comeback.

„Vom Alter her fühle ich mich verdammt jung“

„Vom Alter her fühle ich mich verdammt jung, wenn man bedenkt, dass all die Jungs, die immer noch dabei sind und große Verträge unterschreiben, länger dabei sind“, sagte er in Anspielung auf Hamilton und Fernando Alonso (42/Aston Martin): „Es sieht so aus, als könnte ich noch zehn Jahre im Sport bleiben. Ich bin ihnen also definitiv voraus, wenn es darum geht, fit zu bleiben.“

Vettel war zuletzt für Aston Martin in der Formel 1 unterwegs, davor fuhr der Heppenheimer sechs Jahre für Ferrari. Seine vier WM-Titel gewann Vettel zwischen 2010 und 2013 im Red Bull.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)