Hockey-Frauen setzen Siegeszug fort

Hockey-Frauen setzen Siegeszug fort

Auch im vierten Spiel bleiben die deutschen Hockey-Frauen schadlos. Südafrika hat gegen die Deutschen kaum eine Chance. Zudem kann das Reckinger-Team Kräfte sparen.
Deutschland schlägt Südafrika deutlich
Deutschland schlägt Südafrika deutlich
© AFP/SID/MARTIN BUREAU
. SID
von SID
am 30. Juli

Die deutschen Hockey-Frauen haben mit dem vierten Sieg im vierten Spiel ihre starke Verfassung beim olympischen Turnier in Tokio bestätigt. Die Mannschaft von Bundestrainer Xavier Reckinger ließ dem Tabellenschlusslicht Südafrika beim 4:1 (3:0) kaum eine Chance und sparte nebenbei ein paar Körner für das Gruppenfinale am Samstag gegen Weltmeister und Turnierfavorit Niederlande.

“Wir haben das Spiel dominant und solide zu Ende gebracht. Das Spiel gegen Holland wird nochmal ein paar Körner kosten, das wird ein enges Ding. Im Viertelfinale ist dann alles möglich”, sagte Torhüterin Julia Sonntag. (Olympia 2021: Alle Entscheidungen im SPORT1-Liveticker)

Das Spiel der “Danas”, die bereits vor der Partie vorzeitig für das am Montag beginnende Viertelfinale qualifiziert waren, begann wegen Starkregens im Oi Hockey Stadium mit mehr als einer Stunde Verspätung. Auf dem nassen Platz avancierte Lisa Altenburg mit ihrem zweiten Doppelpack in Folge (2., 24.) zur Matchwinnerin.

Die weiteren Treffer für die Bronzemedaillengewinnerinnen von Rio erzielten Sonja Zimmermann (10.) und Anne Schröder (49.). Als die deutschen Hockeyspielerinnen die Partie austrudeln ließen, kamen die Südafrikanerinnen noch zum Ehrentreffer (53.).

Alles zu den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:

MEHR DAZU