Zverev gewinnt deutsches Duell

Zverev gewinnt deutsches Duell

Das bittere Aus bei den French Open ist endgültig abgehakt: Tennisstar Alexander Zverev startet beim Turnier in Halle erfolgreich in die Rasensaison .
Im Halbfinale der French Open musste Alexander Zverev eine bittere Niederlage in fünf Sätzen gegen Stefanos Tsitsipas hinnehmen. Der Deutsche zeigt sich deutlich angefressen.
"Scheiße gespielt!" Zverev mit harscher Selbstkritik
00:44
. SID
von SID
am 15. Juni

Tennisstar Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier im westfälischen Halle erfolgreich in die Rasensaison gestartet. Im deutschen Duell mit Dominik Koepfer (Furtwangen) siegte der an Position drei gesetzte Hamburger mit 6:4, 3:6, 6:3. (NEWS: Alles zum Tennis)

"Für nur zwei Tage Vorbereitung war es nicht schlecht", sagte Zverev bei Eurosport: "Ich will meinen Rhythmus finden und eines meiner Lieblingsturniere genießen. Das ist wichtig." (Kalender der ATP-Saison 2021)

Zverev erholte sich vier Tage nach seiner Halbfinal-Niederlage bei den French Open von einem 1:4-Rückstand und gewann den ersten Satz. Im dritten Durchgang gelang der deutschen Nummer das entscheidende Break zum 5:3. Nach 1:47 Stunden verwandelte der Weltranglistensechste seinen ersten Matchball. 

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen SpotifyApple PodcastsGoogle PodcastAmazon MusicDeezer und Podigee abrufbar

Im Achtelfinale trifft Zverev, der in Paris am Griechen Stefanos Tsitsipas gescheitert war, auf den Franzosen Ugo Humbert. (die ATP-Weltrangliste)

Zuvor hatte der Warsteiner Jan-Lennard Struff sensationell den Weltranglistenzweiten Daniil Medwedew ausgeschaltet. Struff setzte sich nach 1:34 Stunden mit 7:6 (8:6), 6:3 gegen den Russen durch.

Halle: Zverev besiegt Koepfer 

Auch Routinier Philipp Kohlschreiber (Augsburg) ist in Halle eine Runde weiter. Der 37-Jährige bezwang den Österreicher Jurij Rodionov glatt mit 6:4, 6:3. Yannick Hanfmann (Karlsruhe) scheiterte in der ersten Runde am Franzosen Arthur Rinderknech mit 5:7, 3:6.

 und gewann den ersten Satz. Im dritten Durchgang gelang der deutschen Nummer das entscheidende Break zum 5:3. Nach 1:47 Stunden verwandelte der Weltranglistensechste seinen ersten Matchball. 

Im Achtelfinale trifft Zverev, der in Paris am Griechen Stefanos Tsitsipas gescheitert war, auf den Franzosen Ugo Humbert. 

Zuvor hatte der Warsteiner Jan-Lennard Struff sensationell den Weltranglistenzweiten Daniil Medwedew ausgeschaltet. Struff setzte sich nach 1:34 Stunden mit 7:6 (8:6), 6:3 gegen den Russen durch.

Auch Routinier Philipp Kohlschreiber (Augsburg) ist in Halle eine Runde weiter. Der 37-Jährige bezwang den Österreicher Jurij Rodionov glatt mit 6:4, 6:3. Yannick Hanfmann (Karlsruhe) scheiterte in der ersten Runde am Franzosen Arthur Rinderknech mit 5:7, 3:6.

MEHR DAZU