Anzeige
Home>Transfermarkt>

Bayern-Gerüchte um Mané? Liverpool-Coach Klopp hat bitteres Déjà-vu wegen Mario Götze

Transfermarkt>

Bayern-Gerüchte um Mané? Liverpool-Coach Klopp hat bitteres Déjà-vu wegen Mario Götze

Anzeige
Anzeige

Klopps bitteres Déjà-vu

Klopps bitteres Déjà-vu

Um Sadio Mané gibt es ausgerechnet vor dem CL-Finale Liverpool vs. Real Bayern-Gerüchte. Trainer Jürgen Klopp fühlt sich offenbar an Mario Götze erinnert.
Sadio Mane tritt am Samstag im Finale der Champions League mit Liverpool gegen Real Madrid an. Trainer Jürgen Klopp spricht über die Gerüchte, dass Mané zum FC Bayern München wechseln soll.
Raphael Weber
Raphael Weber
Kerry Hau
Kerry Hau

„Der Zeitpunkt der Veröffentlichung ist ungünstig“, sagte Jürgen Klopp: „Es hätte noch schlechtere Momente gegeben. Vier Stunden vor dem Spiel zum Beispiel. Aber auf einer Skala von eins bis zehn sind wir bei neun angekommen.“

2013 war das. Gerade hatte Klopp als BVB-Trainer den Tiefschlag wegstecken müssen, dass Jahrhunderttalent Mario Götze Dortmund verlassen und zum großen Rivalen FC Bayern wechseln wird.

Einen Tag vor dem Hinspiel im Halbfinale der Champions League gegen Real Madrid hatte diese Hammer-Nachricht den BVB geschockt, wenige Stunden später war sie von beiden Klubs bestätigter Fakt.

Jürgen Klopp musste als BVB-Trainer den Abgang von Mario Götze zum FC Bayern verkraften
Jürgen Klopp musste als BVB-Trainer den Abgang von Mario Götze zum FC Bayern verkraften

Was das mit dem CL-Finale am Samstag zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid zu tun hat? Für Klopp wiederholt sich gewissermaßen Geschichte. Ein bitteres Déjà-vu. (Samstag, 21 Uhr: FC Liverpool - Real Madrid im LIVETICKER)

Lesen Sie auch

Bayern-Gerüchte um Mané vor CL-Finale

Heute ist es der Name Sadio Mané, der den FC Liverpool in Aufruhr versetzt und die Vorbereitung auf das Kracher-Endspiel stört. (BERICHT: Wie Bayern Mané zweimal verpasste)

Wechselt er zum FC Bayern? Auch Klopp muss vor dem Real-Duell Fragen zu einem seiner Superstars beantworten.

Nach SPORT1-Informationen tendiert Mané zu einem Abgang aus England - sein Trainer will davon aber nichts wissen! „Die Bayern-Gerüchte könnten mich nicht weniger interessieren“, stellte Klopp am Freitag auf der Final-PK trotzig klar.

Der FC Bayern möchte anscheinend Sadio Mané vom FC Liverpool verpflichten. Der 30-Jährige soll als Ersatz für Robert Lewandowski oder Serge Gnabry kommen und scheint einem Wechsel nicht abgeneigt.
07:06
2nach10: Lewandowski-Ersatz: Der FC Bayern München will Sadio Mané verpflichten

Doch deutlich wird auch: Die Gerüchte ausgerechnet vor dem Kracher gegen Real nerven Klopp. „Das ist der falsche Moment, über so etwas zu reden“, meinte der Trainer - und erinnerte sich offenbar an den Götze-Wirbel: „Das ist nicht das erste Mal, dass vor einem wichtigen Spiel in meiner Karriere Bayern-Gerüchte aufkommen. Ich weiß auch nicht, was ich getan habe.“

Mané fehlt Wertschätzung beim FC Liverpool

Hauptgrund für Manés Wechselgedanken ist nach SPORT1-Informationen fehlende finanzielle Wertschätzung in Liverpool: Mit einem Brutto-Gehalt von circa 12 Millionen Euro im Jahr zählt der Senegalese (Vertrag bis 2023) bei weitem nicht zu den Bestverdienern im Team.

Diese Summe könnten die Bayern trotz aller finanziellen Einbußen durch Corona überbieten – erst recht im Falle eines Abgangs von Robert Lewandowski. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Auch den Polen hatten die Bayern einst vom ehemaligen Double-Sieger BVB losgeeist - so wie Götze, dessen Transfer Dortmund aber noch emotionaler traf.

„Es war wie ein Herzanfall“, verriet Klopp seinerzeit dem Guardian und berichtete rund um das Bekanntwerden des Götze-Wechsels: „Michael Zorc lief auf dem Trainingsgelände herum, als sei jemand gestorben.“

Lukasz Piszczek überrascht mit einer deutlichen Aussage. Läutete der Abgang von Mario Götze nach München das Ende der großen BVB-Ära ein?
02:31
War Götzes Bayern-Wechsel der Bruch für den BVB?

„Wo auch immer er spielt in der nächsten Saison ...“

Ganz so schlimm ist es aktuell noch nicht. Mané hat im Gegensatz zu Götze keine Ausstiegsklausel - und Klopp gibt sich betont gelassen.

„Sadio ist in der Form seines Lebens. Es ist eine Freude, ihm zuzusehen“, schwärmte der deutsche Coach vom Afrika-Cup-Sieger, der auch von Paris Saint-Germain umworben wird.

„Er weiß, wie wichtig er ist. Ich mache mir keine Sorgen“, sagte der Reds-Coach am Freitag. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Vor dem Finale der UEFA Champions League hat SPORT1 die Stimmung der beiden Mannschaften eingefangen. Jürgen Klopp hat vor dem Spiel seinen Favoriten abgegeben.
03:36
Champions League: Stimmung vor Endspiel zwischen FC Liverpool und Real Madrid

Allerdings fügte Klopp dann noch einen Satz an, der reichlich Raum für Spekulationen lässt: „Wo auch immer er spielt in der nächsten Saison, er wird ein großer Spieler sein.“

Also doch Bayern-Wechsel und Déjà-vu für Klopp?