Anzeige
Home>Transfermarkt>

"Erdbeben": Robert Lewandowski will FC Bayern im Sommer verlassen - Presse erstaunt

Transfermarkt>

"Erdbeben": Robert Lewandowski will FC Bayern im Sommer verlassen - Presse erstaunt

Anzeige
Anzeige

„Sensationell“: Presse über Lewy

„Sensationell“: Presse über Lewy

Robert Lewandowskis Aussagen schlagen hohe Wellen. Viele Portale setzen die Meldung ganz oben auf ihre Seiten, in Polen ist von einem „Erdbeben“ die Rede.
Wird ein Abschied aus München tatsächlich Realität? Auf einer Pressekonferenz des polnischen Verbandes wählt Robert Lewandowski klare Worte.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Robert Lewandowski sorgt für ein echtes Fußball-Beben!

„Was sicher ist: Meine Ära bei Bayern München ist vorbei. Ich sehe keine Möglichkeit, meine Karriere in diesem Klub fortzusetzen angesichts dessen, was in den vergangenen Wochen vorgefallen ist“, erklärte der Angreifer auf der Pressekonferenz der polnischen Nationalmannschaft mit Bezug auf die gescheiterten Vertragsverhandlungen mit den Bayern. Der Torjäger will seinen Wechsel zum FC Barcelona forcieren.

Lewandowski fing sich dafür eine Ansage von Bayern-Boss Oliver Kahn bei SPORT1 ein – doch die Nachricht war da schon in der Welt. Die internationale Presse reagierte größtenteils erstaunt. (Exklusiv: Kahn kontert Lewandowski)

„Schock-Transfer“: Lewandowski erstaunt

Die englische Daily Mail platzierte den Lewandowski-Hammer an oberster Position auf ihrer Sportseite. „Robert Lewandowski spricht von ‚keiner Möglichkeit‘, dass er in München bleibt, nachdem sie Rivale Erling Haaland gejagt haben“, titelte das englische Blatt. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Der Mirror schrieb: „Lewandowski bestätigt, dass seine Zeit bei Bayern München vorbei ist – und lässt die Tür für Manchester United offen.“ 2012, nach Lewandowskis zweitem Jahr bei Borussia Dortmund, war United laut Aussage des Polen schon mal drauf und dran, ihn nach England zu holen. Ein Wechsel von Lewandowski zu Manchester United gilt allerdings als so gut wie ausgeschlossen.

„There Lew go“, wortspielte die Sun wohl in Anlehnung an „There we go“ (auf Deutsch etwa: Los geht‘s/Da haben wir‘s): „Robert Lewandowski verrät sensationell, dass er den FC Bayern München in einem Schock-Transfer verlassen will.“ (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

„Lewandowski zündet eine Bombe“

Die spanische Marca schrieb: „Lewandowski macht deutlich, dass ein Transfer die beste Lösung ist.“ Mundo Deportivo und die Sport, beide ebenfalls aus Spanien, setzten die Lewandowski-Meldung ganz oben auf die Seite. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

„Der Krieg zwischen Bayern und Lewandowski ist eröffnet“, schrieb MD.

Auch in Polen schlugen Lewandowskis Aussagen Wellen. Wprost meinte: „Starke Worte von Robert Lewandowski über Bayern München. Niemand hat das erwartet.“

Die Gazeta Wyborcza schrieb sogar: „Lewandowski zündet eine Bombe.“ Fakt befand: „Die Pressekonferenz mit Lewandowski beginnt mit einem Erdbeben.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der Super Express war ebenfalls erstaunt: „Robert Lewandowski schockiert auf einer Pressekonferenz!“

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: