Anzeige
Home>Transfermarkt>

FC Bayern: Neues Angebot für Robert Lewandowski! Barcelona zündet nächste Stufe

Transfermarkt>

FC Bayern: Neues Angebot für Robert Lewandowski! Barcelona zündet nächste Stufe

Anzeige
Anzeige

Barca erhöht Angebot für Lewandowski

Barca erhöht Angebot für Lewandowski

Der FC Barcelona hat nach SPORT1-Informationen ein neues Angebot für Robert Lewandowski abgegeben. Dieses dürfte aber erneut nicht ausreichen.
Bayerns Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn spricht bei der Vorstellung von Sadio Mané auch Klartext zur Personalie Robert Lewandowski.
Kerry Hau
Kerry Hau
Maximilian Schwoch
Maximilian Schwoch

Der FC Barcelona zündet im Tauziehen um Robert Lewandowski die nächste Stufe!

Nach SPORT1-Informationen haben die Katalanen dem FC Bayern München ein zweites Angebot unterbreitet. Dieses enthält eine Ablöse von 35 Millionen plus 5 Millionen möglicher Bonuszahlungen. Auch die Bild, Fabrizio Romano und der polnische Journalist Tomasz Włodarczyk berichten darüber. (Artikel: Wann im Lewandowski-Theater weitere Eskalation droht)

Das erste Angebot des spanischen Vizemeisters in Höhe von 32 Millionen Euro plus 5 Millionen Euro an Bonuszahlungen wurde vonseiten der Bayern komplett ignoriert. Das neue Angebot dürfte allerdings auch nicht ausreichen für die Bayern-Bosse. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Bayern-Bosse beharren auf Lewandowski-Verbleib

Bereits in der vergangenen Woche hatte SPORT1 berichtet, dass Barca eine verbesserte Offerte für den Weltfußballer abgeben will. Präsident Joan Laporta und Co. gehen davon aus, dass der Rekordmeister nach dem abgewickelten Transfer von Sadio Mané einem Verkauf Lewandowskis offener gegenüber steht als bisher. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Lesen Sie auch

Außerdem hat Barca nach den Beschlüssen der Mitgliederversammlung aus der vergangenen Woche mehr Kapital zur Verfügung. Die Mitglieder gaben die Zustimmung für den Verkauf der klubeigenen Barca Licensing & Merchandising (BLM) in Höhe von 49 Prozent sowie die Übertragung von bis zu 25 Prozent der Fernsehrechte an LaLiga. Nach Angaben der Zeitungen Sport und Mundo Deportivo rechnet der Klub mit Einnahmen von 700 Millionen Euro.

Die Bayern-Verantwortlichen beharren weiter auf ihrem Standpunkt, Lewandowski nicht vor Vertragsende 2023 ziehen lassen zu wollen. „Im Moment beschäftigen wir uns überhaupt nicht damit“, erklärte Oliver Kahn bei der Präsentation von Mané.

Der Vorstandsvorsitzende ergänzte: „Wir sind in der Verantwortung, dass der Klub so erfolgreich wie möglich ist.“ Der 33-Jährige habe „einen Vertrag bis 2023 und wir freuen uns, wenn er am ersten Trainingstag bei uns auftaucht.“

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: