Anzeige
Home>Transfermarkt>

Nach Aus beim FC Bayern: Corentin Tolisso hat offenbar neuen Klub!

Transfermarkt>

Nach Aus beim FC Bayern: Corentin Tolisso hat offenbar neuen Klub!

Anzeige
Anzeige

Tolisso hat offenbar neuen Klub

Tolisso hat offenbar neuen Klub

Corentin Tolisso verlässt den FC Bayern, nachdem sein Vertrag nicht verlängert wurde. Der Franzose steht offenbar kurz vor einem Wechsel zu seinem Ex-Klub.
Bei der Vorstellung von Sadio Mané werden die Bayern-Bosse auch auf weitere Tätigkeiten auf dem Transfermarkt angesprochen. Hasan Salihamidzic sagt er hätte noch Ideen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Corentin Tolisso hat offenbar einen neuen Arbeitgeber gefunden.

Nach Informationen des französischen Radiosenders RMC Sport kehrt er vom FC Bayern zu Olympique Lyon zurück. Dem Bericht zufolge soll bereits am Donnerstag der Medizincheck vollzogen werden. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Eine Ablösesumme ist nicht fällig, da der Vertrag des 27-Jährigen beim deutschen Rekordmeister ausläuft. 2017 war der Mittelfeldspieler aus Lyon zum FC Bayern gewechselt und absolvierte für die Münchner seither 117 Spiele, in denen er 21 Tore erzielte und 15 weitere vorbereitete. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Tolisso trifft auf Boateng

Häufige Verletzungen des Weltmeisters von 2018 verhinderten mehr Einsätze - und damit letztlich auch den ganz großen Durchbruch in München.

Tolisso wurde einst in Lyon ausgebildet und spielte bereits drei Jahre für die Ligue-1-Mannschaft. Aus dieser Zeit kennt er noch Anthony Lopes und Alexandre Lacazette. RMC Sport schreibt, dass diese beiden es auch waren, die Tolisso eine Rückkehr schmackhaft gemacht hätten. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Das Trio könnte in der kommenden Saison wieder zusammen auf dem Platz stehen: Lopes hat zuletzt seinen Vertrag bis 2025 verlängert, Lacazette kehrt nach fünf Jahren beim FC Arsenal ebenfalls wieder zurück nach Lyon.

Bei OL würde Tolisso zudem auf seinen ehemaligen Bayern-Kollegen Jérôme Boateng treffen. Trainer des Tabellenachten der vergangenen Ligue-1-Saison ist Peter Bosz, der in der Vergangenheit bei Borussia Dortmund sowie Bayer Leverkusen an der Seitenlinie stand.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: