Anzeige
Home>Transfermarkt>

FC Bayern: Gipfel um Matthijs de Ligt! Jetzt macht Salihamidzic ernst

Transfermarkt>

FC Bayern: Gipfel um Matthijs de Ligt! Jetzt macht Salihamidzic ernst

Anzeige
Anzeige

De Ligt: Jetzt macht Salihamidzic ernst

De Ligt: Jetzt macht Salihamidzic ernst

Hasan Salihamidzic fliegt am Montag nach Turin, um Juventus ein erstes Angebot für Mathijs de Ligt vorzulegen. Eine schnelle Einigung ist allerdings nicht zu erwarten.
Matthijs de Ligt will unbedingt zum FC Bayern. Am Sonntag schlug er aber erst einmal in Turin auf - und wurde von den Juve-Fans gefeiert.
Kerry Hau
Kerry Hau
Johannes Fischer
Johannes Fischer

Im Poker um Matthijs de Ligt wird es ernst.

Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic wird nach SPORT1-Informationen am Montag nach Turin fliegen, um mit den Juventus-Verantwortlichen erstmals konkret in die Verhandlungen über den niederländischen Innenverteidiger zu gehen. (Begeisterter Empfang für de Ligt in Turin)

Salihamidzic wird seinem früheren Arbeitgeber (er spielte für Juve von 2007 bis 2011) ein erstes Angebot für de Ligt vorlegen.

Die Münchner rechnen mit einem zähen, schwierigen Ablöse-Poker mit der Alten Dame.

Die Turiner sind gesprächsbereit, weil sie frisches Geld benötigen und den zu den Bestverdienern zählenden de Ligt gerne von ihrer Gehaltsliste hätten. Dessen Einkaufspreis (etwas mehr als 80 Millionen Euro) will Juventus aber mindestens wieder reinholen. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Chelsea nur mit Außenseiterchancen

Ein von italienischen Medien kolportiertes Bayern-Angebot über 90 Millionen (inklusive Boni) wird es dagegen definitiv nicht geben.

Während der Poker zwischen Bayern und Juve in die heiße Phase geht, ist zwischen de Ligt und den Münchnern schon alles klar. Nach SPORT1-Informationen will der 22-Jährige unbedingt an die Isar, weswegen der FC Chelsea bestenfalls noch Außenseiterchancen hat. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Sollten - wonach es derzeit aussieht - die Bayern den Zuschlag für den niederländischen Nationalspieler bekommen, wäre es ein Transfer im zweiten Anlauf. Bereits 2019 wollte der deutsche Rekordmeister de Ligt nach München lotsen, zog angesichts des Juve-Angebots aber den Kürzeren.

Kaum ist ein Königstransfer unter Dach und Fach – da scheinen die Bayern bereits vor dem nächsten zu stehen. Matthijs De Ligt wäre nach Sadio Mané das nächste dicke Ausrufezeichen von Hasan Salihamidzic auf dem Transfermarkt.
03:56
Die Transferbilanz von Hasan Salihamidzic: Wie gut war er bislang wirklich?

Dennoch hielt Salihamidzic seither immer wieder Kontakt zu dem Spieler, was de Ligt sehr imponierte. Einen weiteren Vorteil haben die Bayern gegenüber Chelsea: Durch seine Juve-Vergangenheit hat Salihamidzic ein gutes Verhältnis mit den Verantwortlichen. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Nach den Transfers von Sadio Mané, Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui wäre de Ligt der vierte Top-Zugang der Bayern in diesem Sommer.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Uli Hoeneß ist der wohl erfolgreichste Manager im deutschen Fußball. Zwischen vielen Titeln und Triumphen gab es aber auch eine ganz dunkle Stunde für den Münchner.
01:51
SPORT1 Bundesliga Classics: Das Phänomen Uli Hoeneß