Anzeige
Home>Transfermarkt>

Transfers: Chelsea-Star N'Golo Kanté in die Bundesliga?

Transfermarkt>

Transfers: Chelsea-Star N'Golo Kanté in die Bundesliga?

Anzeige
Anzeige

Kanté in die Bundesliga?

Kanté in die Bundesliga?

N‘Golo Kanté ist verletzungsfrei einer der besten Sechser der Welt, der FC Chelsea will mit ihm verlängern. Doch die Verhandlungen stocken - was jetzt auch einen Bundesliga-Klub auf den Plan gerufen haben soll.
Der FC Barcelona lässt im Werben um einen City-Star nicht locker. Auch in kommenden Sommer will man wohl alles daransetzen, den Wunschspieler zu verpflichten.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der französische Nationalspieler N‘Golo Kanté steht seit 2016 beim FC Chelsea unter Vertrag und zählt zu den dienstältesten Spielern im Kader der Blues.

Sein Vertrag läuft jedoch nur bis ins Jahr 2023, weshalb der FC Chelsea mit dem defensiven Mittelfeldspieler verlängern möchte.

Wie das englische Portal The Athletic berichtet, stocken die Gespräche über eine Vertragsverlängerung.

Seit 2021 soll es Gespräche zwischen Spieler und Verein gegeben haben, die bisher noch nicht zu einer passenden Lösung gefunden haben. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker).

N‘Golo Kanté in die Bundesliga?

Das jüngste Angebot der neuen Besitzergruppe um Todd Boehly habe der 31-Jährige abgelehnt.

Das hat dem Bericht nach neben zwei englischen Klubs und einem spanischen Verein nun offenbar auch einen Bundesligisten auf den Plan gerufen! Die konkreten Namen der Klubs werden allerdings nicht genannt.

Betrachtet man das geschätzte Jahresgehalt von zehn Millionen Euro, dürften aus der Bundesliga wohl nur die finanzstarken Topklubs wie der FC Bayern, Borussia Dortmund oder RB Leipzig als potenzielle Abnehmer infrage kommen.

Verletzungshistorie Grund für stockende Verhandlungen?

Chelsea soll Kanté lediglich einen Vertrag über zwei Jahre plus Option vorgelegt haben. Für den Franzosen kein zufriedenstellendes Angebot.

Die Verletzungshistorie des Franzosen scheint wohl der Auslöser gewesen zu sein, weshalb die Blues dem Sechser kein längeres Arbeitspapier angeboten haben.

Im Sommertransferfenster 2023 wäre Kanté, wenn es nicht mehr zu einer Vertragsverlängerung kommt, ablösefrei zu haben. Zwar könne sich der Franzose nach wie vor vorstellen, bei Chelsea seine Karriere zu beenden, das hängt aber davon ab, ob sich beide Parteien einig werden. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker).

Alles zum Transfermarkt bei SPORT1: