Home>Unternehmen>Pressearchiv>

SPORT1 erreicht mit WM-Triumph von Gerwyn Price drittbeste Darts-Übertragung der Geschichte: 1,55 Millionen im Schnitt und 2,09 Millionen Zuschauer in der Spitze sehen Finale der Darts-WM

Pressearchiv>

SPORT1 erreicht mit WM-Triumph von Gerwyn Price drittbeste Darts-Übertragung der Geschichte: 1,55 Millionen im Schnitt und 2,09 Millionen Zuschauer in der Spitze sehen Finale der Darts-WM

SPORT1 erreicht mit WM-Triumph von Gerwyn Price drittbeste Darts-Übertragung der Geschichte: 1,55 Millionen im Schnitt und 2,09 Millionen Zuschauer in der Spitze sehen Finale der Darts-WM

SPORT1 erreicht mit WM-Triumph von Gerwyn Price drittbeste Darts-Übertragung der Geschichte: 1,55 Millionen im Schnitt und 2,09 Millionen Zuschauer in der Spitze sehen Finale der Darts-WM

Gerwyn Price ist neuer Darts-Weltmeister
Gerwyn Price ist neuer Darts-Weltmeister
  • Hervorragende Zahlen für die gesamte Darts-Weltmeisterschaft auf SPORT1: Liveübertragungen aus dem „Ally Pally“ erzielen mit 500.000 Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) zweitbesten WM-Schnitt. Dazu fällt im Turnierverlauf viermal die Millionen-Marke und zweimal die Zwei-Millionen-Marke – neuer Rekord!
  • Die drittbesten Final-Werte für SPORT1 seit Beginn der Darts-WM-Übertragungen 2004: Bis zu 2,09 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) in der Spitze und 1,55 Millionen Zuschauer (Z3+) im Schnitt verfolgen Liveübertragung am gestrigen Sonntag bei starkem Gesamt-Marktanteil von 4,9 Prozent (Z3+)
  • Neue Rekordzahlen für #DartsWM auf den digitalen SPORT1 Plattformen: Über 10 Millionen Livestream-Abrufe der Weltmeisterschaft auf YouTube,Facebook und SPORT1.desowie in den SPORT1 Apps bedeuten Steigerung gegenüber dem Bestwert aus dem Vorjahr von knapp 70 Prozent

Ismaning, 4. Januar 2021 – Historischer Darts-Abend für Gerwyn Price und SPORT1: Mit dem 7:3-Sieg des Walisers gegen Gary Anderson im Finale der Darts-WM 2021hat SPORT1 die drittbeste Darts-Übertragung in der Sendergeschichte erreicht. Die Liveübertragung am gestrigen Sonntagabend im Free-TV, bei der sich Price erstmals zum Weltmeister krönte, verfolgten 1,55 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) im Schnitt und 2,09 Millionen Zuschauer in der Spitze. Damit liegen die Reichweiten nur knapp unter den Vorjahreswerten von 1,59 Millionen Zuschauern (Z3+) im Schnitt und 2,22 Millionen Zuschauer in der Spitze. Höher war dagegen der Gesamt-Marktanteil des Endspiels von 4,9 Prozent (2020: 4,5 Prozent), ebenfalls sehr gute Marktanteile wurden in der Kernzielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer (M14-59) mit 8,5 Prozent und in der Zielgruppe Männer 14 bis 49 Jahre (M14-49) mit 10,4 Prozent verzeichnet. Sehr positiv fällt auch das Gesamt-Fazit dieser Darts-Weltmeisterschaft aus. Die Sessions aus dem Londoner Alexandra Palace von der ersten Runde bis zum Finale sahen durchschnittlich 500.000 Zuschauer (Z3+) im Free-TV. Dazu wurde bei den Liveübertragungen mit den Moderatoren Hartwig Thöne und Jana Wosnitza, Kommentator Basti Schwele sowie den Experten Robert Marijanovic, Martin Schindler, Max Hopp und Werner von Moltke in der Spitze insgesamt vier Mal die Millionen-Marke und zweimal die Zwei-Millionen-Marke geknackt – für SPORT1 seit Beginn der WM-Übertragungen 2004 ein neuer Rekord. Auch in der digitalen Berichterstattung über die #DartsWM hat Deutschlands führende 360°-Sportplattform neue Bestwerte erzielt. Die Livestream-Angebote von SPORT1 aufYouTubeFacebook und SPORT1.de sowie in den SPORT1 Apps wurden insgesamt über 10 Millionen mal abgerufen, was einer Steigerung von knapp 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Gabriel Clemens begeistert Darts-Deutschland
Mit dem ersten Achtelfinaleinzug eines deutschen Spielers hat Gabriel Clemens bei dieser Darts-WM Geschichte geschrieben und die Nation begeistert. Bei der Abendsession am 29. Dezember, bei der sich der „German Giant“ in einem dramatischen Match dem Polen Krzysztof Ratajski mit 3:4 im Entscheidungsleg geschlagen geben musste, fieberten 2,26MillionenZuschauer (Z3+) in der Spitze und 1,23 Millionen Zuschauer (Z3+) im Schnitt mit. Die Marktanteile lagen bei sehr guten 4,1 Prozent (Z3+) sowie 8,4 Prozent (M14-59) und 10,6 Prozent (M14-49). Insgesamt verzeichnete SPORT1 am 29. Dezember einen Marktanteil von 4,5 Prozent in der Kernzielgruppe M14-59 und damit den besten Tag seit dem 23. Mai 2019.

Corona zum Trotz: SPORT1 steigert Reichweiten der Darts-WM um 16 Prozent
Bereits zum 17. Mal in Folge übertrug SPORT1 die World Darts Championship und erzielte damit einmal mehr sehr gute Einschaltquoten: Die Übertragungen vom 15. Dezember 2020 bis 3. Januar 2021 aus London erreichten beim Gesamtpublikum durchschnittlich 500.000 Zuschauer, was einem Wachstum gegenüber der Vorjahres-WM von 16 Prozent entspricht. Eine bemerkenswerte Steigerung, auch vor dem Hintergrund der Corona-Einschränkungen: Bedingt durch die aktuelle Pandemie wurde die Darts-WM mit Ausnahme des ersten Turniertages erstmals ohne Publikum im Londoner Alexandra Palace ausgetragen. Insgesamt wurde bei dieser Weltmeisterschaft ein Marktanteil von 2,1 Prozent (Z3+) gemessen. In der Kernzielgruppe M14-59 schalteten im Schnitt 240.000 Darts-Fans ein, was einem Marktanteil von 4,3 Prozent entspricht. In der Zielgruppe M14-49 lag der Marktanteil bei 5,2 Prozent, darüber hinaus wurde in der jungen Zielgruppe der 14- bis 29-jährigen Männer (M14-29) mit 6,6 Prozent ein neuer Rekord-Marktanteil gemessen. Die Zuschauer-Millionen-Grenze in der Spitze knackte SPORT1 im Verlauf des Turniers insgesamt vier Mal, dazu wurde mit dem Achtelfinale von Clemens und dem gestrigen WM-Finale zweimal die Zwei-Millionengrenze in der Spitze durchbrochen, das gab es bislang bei keiner Weltmeisterschaft. Die Liveübertragung des gestrigen Endspiels zwischen Gerwyn Price und Gary Anderson verfolgten von ca. 20:40 Uhr bis 22:50 Uhr im Schnitt 1,55 Millionen Darts-Fans, in der Spitze schalteten 2,09 Millionen Zuschauer ein. Für SPORT1 ist dies die nach dem WM-Finale 2018 und 2020 die drittbeste Darts-Liveübertragung der Sendergeschichte.

Rekorde für digitale Berichterstattung zur #DartsWM auf den SPORT1 Plattformen
Mit der digitalen Berichterstattung über die #DartsWM hat SPORT1 neue Rekordzahlen eingefahren: Die Livestream-Angebote von SPORT1 auf YouTube,Facebook und SPORT1.de sowie in den SPORT1 Apps wurden insgesamt über 10 Millionen mal abgerufen, was einer Steigerung von knapp 70 Prozent gegenüber dem damaligen Vorjahres-Bestwert entspricht. Besonders gefragt war hier der YouTube-Kanal von SPORT1 mit rund 6,5 Millionen Abrufen und einer entsprechenden Steigerung von über 60 Prozent. Alleine das gestrige WM-Finale wurde über 600.000 mal auf YouTube abgerufen, insgesamt waren es auf den SPORT1 Plattformen rund 950.000 Views.  

Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; VIDEOSCOPE 1.4, Marktstandard: TV (Systemdefault), SPORT1 Medienforschung (vorläufige Zahlen)

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Martin Rösch
Kommunikation

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g 
85737 Ismaning

Tel. 089.96066.1233
Fax 089.96066.1209