Anzeige
Home>US-Sport>NFL>

NFL: Kommt es zur Sensations-Rückkehr? Heißes Gerücht um Tom Brady!

NFL>

NFL: Kommt es zur Sensations-Rückkehr? Heißes Gerücht um Tom Brady!

Anzeige
Anzeige

Sensation um Brady?

Kehrt Tom Brady im Sommer zu den New England Patriots zurück? Ein spektakuläres Engagement ist laut US-Berichten nicht ausgeschlossen.
Das NFL-Spiel in München war ein voller Erfolg. Fast 70.000 Zuschauer sorgten beim Auftritt von Tom Brady für Gänsehautatmosphäre in der Allianz Arena.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Kommt es tatsächlich zur sensationellen Rückkehr? (NFL-Transfers - die größten Trades und heißesten Gerüchte im TICKER)

Eigentlich hatte Tom Brady das Kapitel bei den New England Patriots im Sommer 2020 beendet und ging stattdessen zu den Tampa Bay Buccaneers. Dort gewann er gleich in seiner ersten Saison die Meisterschaft - die siebte für Brady!

Auch in diesem Jahr haben der Superstar und die Bucs noch eine Titelchance, wenngleich die Bilanz mit fünf Siegen und sechs Pleiten alles andere als überzeugend ist und vor allem die Offensive um Brady schwächelt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Brady zurück zu Patriots?

Nach dieser Saison läuft der Vertrag des Altmeisters aus. Wie es dann für den 45-Jährigen weiter geht, ist noch völlig offen. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Bereits im vergangenen Sommer war er zurückgetreten, hatte diesen Schritt aber wieder rückgängig gemacht.

Laut einem Bericht von The Athletic würden bei einer Fortsetzung der Karriere vor allem vier Teams für Brady in Frage kommen: Die Las Vegas Raiders, die Tennessee Titans, die San Franciso 49ers und eben die Patriots. (SERVICE: NFL-Wissen - die Positionen im Football)

Fakt ist: Patriots-Hedacoach Bill Belichick und Brady haben immer noch ein inniges Verhältnis. Zudem haben die Patriots im kommenden Sommer rund 50 Millionen Dollar für Gehälter frei. (SERVICE: NFL-Wissen - die wichtigsten Begriffe im Football)

Brady wäre also finanzierbar. Das liegt auch daran, dass sein Nachfolger Mac Jones in sein letztes Rookiejahr gehen würde und nicht viel Gehalt verschlingen würde. Die Patriots könnten den soliden Spielmacher sogar abgeben im Tausch für Draftpicks oder andere Stars - keine schlechten Voraussetzungen für eine Brady-Rückkehr.

Brady: Raiders, Titans und 49ers auch Kandidaten

Die Raiders sind mit Derek Carr eigentlich gut besetzt auf der Quarterback-Position. Allerdings spielt die Franchise eine enttäuschende Saison, hat trotz zahlreicher Superstars nur vier Partien gewonnen und könnte mit Brady einen neuen Boost erfahren. (SERVICE: NFL-Wissen - die wichtigsten Regeln im Football)

Zudem ist kein geringerer als Josh McDaniels der Head Coach. Der 46-Jährige war jahrelang der Offensive Coordinator von Brady bei den Patriots und verhalf dem Routinier zu mehreren Meisterschaften.

Bei den Titans lockt ebenfalls ein alter Brady-Bekannter mit Coach Mike Vrabel. Beide spielten gemeinsam für die Patriots. Vrabel, ehemaliger Linebacker, hat die Titans zu einem Titelanwärter geformt. Dieses Jahr stehen sie bei sieben Siegen und vier Niederlagen und haben die Playoffs bereits so gut wie sicher. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Auch die 49ers dürften um den Titel mitspielen. San Francisco ist die Heimatstadt von Brady, der in seiner Jugend Fan des Team war, und sie haben einen der stärksten Kader. Zudem umgibt die Spielmacher-Position große Fragezeichen.

So wird der langjährige Starter Jimmy Garoppolo, der bei den Patriots eigentlich sein Nachfolger werden sollte, nach der Spielzeit Free Agent - ein Anschlussvertrag ist höchst unwahrscheinlich. Zudem verletzte sich der junge Hoffnungsträger Trey Lance in seinem zweiten NFL-Spiel als Starter schwer, sodass immer noch unklar ist, ob er die hohen Erwartungen an ihn erfüllen kann.

Eine Sache dürfte aber klar sein: Brady, dem man sein Alter von 45 Jahren nicht ansieht, dürfte großes Interesse generieren. Denn er ist seiner Karriere ein Sieggarant für seine Teams gewesen.

Alles zur NFL auf SPORT1.de