Home>Wintersport>Biathlon>

Biathlon: Saisonaus für Schweden-Star - Sorgenkind profitiert!

Biathlon>

Biathlon: Saisonaus für Schweden-Star - Sorgenkind profitiert!

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Saisonaus für Biathlon-Star

Im schwedischen Biathlon-Team gibt es einige Veränderungen für den Weltcup in Oslo. Weil zwei bekannte Gesichter fehlen werden, rückt ein altes Sorgenkind wieder in die erste Reihe.
Linn Persson muss ihre Saison vorzeitig beenden
Linn Persson muss ihre Saison vorzeitig beenden
© IMAGO/Bildbyran
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Im schwedischen Biathlon-Team gibt es einige Veränderungen für den Weltcup in Oslo. Weil zwei bekannte Gesichter fehlen werden, rückt ein altes Sorgenkind wieder in die erste Reihe.

Am Holmenkollen in Oslo steigt ab Donnerstag einer der traditionsreichsten Weltcups im Biathlon-Sport, der außerdem die Schlussphase dieser Saison einläutet. Bei den Schweden gibt es schlechte Nachrichten, denn zwei bekannte Gesichter werden nicht antreten. Im Gegenzug erhält dafür ein altbekanntes Sorgenkind eine neue Chance.

{ "placeholderType": "MREC" }

Während also Linn Persson und Hanna Öberg nicht an den Start gehen werden, dürfen sich Fans auf die Rückkehr von Stina Nilsson freuen. Die Langlauf-Olympiasiegerin wurde zuletzt wegen schlechter Leistungen degradiert und musste im IBU-Cup antreten, kriegt nun aber eine neue Gelegenheit, um sich zu beweisen. Vor kurzem musste sie sich unter anderem noch gegen die Kritik von Trainer-Legende Wolfgang Pichler wehren.

Und auch in den kommenden Rennen könnte Nilsson wieder am Start sein, denn Persson wird in dieser Saison nicht mehr an antreten. Stattdessen wird sie sich einer Schulter-OP unterziehen, wegen der sie den Rest der Saison verpassen wird. Das teilte sie selbst mit.

Persson fehlt restliche Saison - Öberg nur erkältet

„Ich habe mich jetzt und nicht erst nach der Saison für die Pause entschieden, damit ich mehr Zeit für die Rehabilitation und das Aufbautraining für die nächste Saison habe“, so die Schwedin über ihren vorzeitigen Rückzug.

{ "placeholderType": "MREC" }

Erst im Sommer 2023 hatte sie sich an ihrer Schulter operieren lassen, jedoch litt sie weiterhin unter starken Schmerzen. Auch eine spezielle Schlinge, die sie während der Wettkämpfe trug, konnte eine erneute Operation nicht verhindern.

Für Öberg ist die Saison allerdings noch nicht beendet. Die 28-Jährige fehlt lediglich wegen einer Erkältung.