Anzeige

Berreiter feiert Saisonsieg

Berreiter feiert Saisonsieg

Anna Berreiter hat ihre starke Frühform im Olympia-Winter untermauert und ein Ausrufezeichen gesetzt. Julia Taubitz patzt hingegen.
Die deutsche Rodlerin Anna Berreiter gewinnt in Sotschi
Die deutsche Rodlerin Anna Berreiter gewinnt in Sotschi
© AFP/SID/WANG ZHAO
SID
SID
von SID

Rodlerin Anna Berreiter (Berchtesgaden) hat ihre starke Frühform im Olympia-Winter untermauert und ein Ausrufezeichen gesetzt. Die 22 Jahre alte Sportsoldatin siegte beim zweiten Weltcup im russischen Sotschi und feierte den dritten Triumph ihrer Karriere.

Bereits vergangenes Wochenende hatte Berreiter auf der Olympia-Bahn in China mit einem vierten Platz überzeugt. Zweite im Sliding Center Sanki wurde Kendija Aparjode (Lettland/+0,107 Sekunden) vor der Russin Wiktorija Demtschenko (+0,268).

Berreiter profitierte von einem verpatzten Lauf von Demtschenkos Landsfrau Jekaterina Katnikowa, die nach dem ersten Durchgang vor Berreiter in Führung gelegen hatte.

Weltmeisterin Julia Taubitz (Oberwiesenthal/+0,464) konnte ihren zweiten Platz aus Peking nicht bestätigen, kämpfte sich aber nach einem völlig missglückten ersten Lauf noch von Rang 19 auf neun. Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (Miesbach/+0,448) rehabilitierte sich nach ihrem Sturz beim Auftakt in China, bei dem sie sich Prellungen zugezogen hatte, und fuhr auf Rang acht. Besser lief es für Dajana Eitberger (Ilmenau), die wie schon zum Auftakt Fünfte wurde.

Bis zu den Winterspielen in Peking (4. bis 20. Februar 2022) stehen insgesamt neun Weltcup-Stationen im Rennkalender.