Home>Wrestling>AEW>

AEW Dynamite: Comeback-Beben beim WWE-Rivalen - neuer Streit um CM Punk

AEW>

AEW Dynamite: Comeback-Beben beim WWE-Rivalen - neuer Streit um CM Punk

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

AEW: Comeback-Beben und neuer Zoff

Bei der TV-Show Dynamite wird das Comeback von Kenny Omega und den Young Bucks eingeleitet. Aus dem Lager des vor dem Aus stehenden CM Punk kommen neue Vorwürfe.
Bei AEW Dynamite waren die Young Bucks und Kenny Omega erstmals seit dem Eklat wieder zu sehen
Bei AEW Dynamite waren die Young Bucks und Kenny Omega erstmals seit dem Eklat wieder zu sehen
© AEW
mhoffmann
mhoffmann

Seit bald zwei Monaten wartet die Wrestling-Welt auf die Auflösung der Eklat-Saga um CM Punk - nach diesem Clip dürften keine Fragen mehr offen sein.

{ "placeholderType": "MREC" }

WWE-Rivale All Elite Wrestling zeigte am Mittwoch bei der TV-Show Dynamite ein Video, in dem die mit Punk suspendierten Kenny Omega und Nick und Matt Jackson (The Young Bucks) im Zentrum standen. Es war das erste Mal seit dem Prügel-Skandal Anfang September, dass die drei Liga-Mitgründer und -vizepräsidenten gezeigt wurden.

Die Art und Weise, wie die drei präsentiert wurden, deutet klar darauf hin, dass ihr Comeback naht. Wie der Wrestling Observer inzwischen berichtet, waren sie auch hinter den Kulissen schon wieder vor Ort.

Bei Punk soll es derweil nur noch um die Details der Vertragsauflösung gehen - auch eine weitere Entwicklung abseits der Kameras verdeutlicht, dass alles auf eine Trennung hinausläuft. (NEWS: Alle Neuigkeiten zu AEW)

{ "placeholderType": "MREC" }

  • Ein hochbrisanter, verdeckter Übergriff von WWE auf AEW: Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

AEW zeigt vielsagenden Clip mit Kenny Omega und den Young Bucks

Omega und die Bucks (“The Elite“) standen bei Dynamite im Mittelpunkt eines rund 30-sekündigen Clips, in denen diverse zentrale Szenen aus der Ligageschichte mit ihrer Beteiligung gezeigt wurden - und Zitate der drei, in denen sie über ihre Vision des Wrestling und ihre Ambition sprachen, der Branche etwas „zurückzugeben“.

Der Clou dabei: Omega und die Bucks wurden jeweils am Ende mit einem visuellen Effekt aus dem Bild „ausradiert“, auch ihre Sätze werden stets am Ende abgeblendet.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der Clip spielt also mit dem Motiv der Auslöschung, dass sie und ihre Vision aus AEW entfernt werden könnten - allerdings so, dass man kaum zu einem anderen Schluss kommen kann, als dass im Gegenteil ihre triumphale Wiederkehr ins Haus steht. Der nächste Pay Per View Full Gear steht am 19. November an.

{ "placeholderType": "MREC" }

CM Punks „Lager“ schildert nochmal dessen Sicht

Denselben Eindruck vermittelt ein kurz vorher veröffentlichter Bericht von Wrestling Inc., in dem von Punk beziehungsweise „CM Punks Lager“ nach längerem Schweigen nochmal ausführlicher als bisher dessen Sicht der Dinge auf die Geschehnisse nach dem Pay Per View All Out geschildert wird - als Reaktion darauf, dass schon zu diesem Zeitpunkt Berichte aufkamen, dass die Rückkehr der Elite unmittelbar bevorstehe.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

So funktioniert das Wrestling-Imperium WWE

So läuft WWE im deutschen TV und auf dem WWE Network

So können Sie AEW im deutschen TV verfolgen

Finisher, Face und Heel, Work und Shoot: Das ABC des Wrestling

Demnach verstehe Punk die Aufregung um seine PK nicht, in der er vor allem die Bucks und deren Kumpel Hangman Page - mit dem er schon zuvor über Kreuz gelegen war - wüst beschimpft hatte. Das sei aus Punks Sicht „keine große Sache“ gewesen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Eskalation sei erst erfolgt, nachdem „The Elite“ die Tür zur seiner Umkleide eingetreten hätten und dabei versehentlich seinen Hund Larry verletzt hätten, dem zwei Zähne ausgefallen seien. Punk und sein mittlerweile entlassener Vertrauter Ace Steel - dessen Frau ebenfalls vor Ort war und von Steel in Gefahr gewähnt wurde - hätten sich dann ihrer Empfindung nach nur verteidigt.

Zweifel an der Darstellung Punks

Gerüchte über den Vorwurf, dass Punks Antagonisten die Tür eingetreten hätten, hatte es schon kurz nach dem Eklat gegeben, sie waren von Medien, die alle Parteien und die neutralen Zeugen gehört hatten, jedoch von Beginn an skeptisch beurteilt worden. Das bekannte Journalisten-Duo Dave Meltzer und Bryan Alvarez (Observer) legte sich in seiner Radioshow nach Dynamite sogar nochmal explizit fest, dass dies so „nicht passiert“ sei.

Darüber, dass Punks Hund in die Situation verwickelt war, war schon berichtet worden - dass er verletzt worden sei, ist neu, auch den Reportern, die zuvor mehr gehört hatten. Der neue Bericht von Wrestling Inc. legt nahe, dass Punk in den vergangenen Wochen nicht darüber gesprochen hat, weil er sich das von Ligaboss Tony Khan verordnete Schweigegelübde zum Thema gehalten hätte.

Meltzer berichtet indes, dass Punks Vorwurf des durch „The Elite“ verletzten Hundes von der Gegenseite umgehend als „glatte Lüge“ zurückgewiesen worden sei. Die Situation spielte sich vor mehreren Augenzeugen ab, die keinem Lager zugerechnet werden, unter ihnen waren Berichten zufolge Jungstar MJF und Megha Parekh - Chefin der Rechtsabteilung von AEW und auch der Jacksonville Jaguars aus der NFL, die Tony Khans Vater Shahid gehören.

AEW hatte die Geschehnisse bei All Out von externen Ermittlern aufarbeiten lassen, das Ergebnis ist offensichtlich: Omega und die Bucks sind aus Sicht der Liga zumindest so weit entlastet, dass sie zurückkommen. Öffentlich schweigen weiter alle Beteiligten, wie der neue, verdeckt ausgetragene Streit zeigt, ist der Kampf um die Deutungshoheit aber dennoch weiter in vollem Gange.

AEW Dynamite - die weiteren News und Highlights:

- Im Eröffnungskampf der Show besiegten Claudio Castagnoli und Wheeler Yuta vom Blackpool Combat Club Chris Jericho und dessen Zögling Daniel Garcia. Castagnoli pinnte Jericho mit dem Neutralizer - womit sich ein Rückmatch um den vom früheren Cesaro an Jericho verlorenen ROH World Title andeutet.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Die früheren Tag Team Champions Swerve in our Glory sicherten sich mit einem Sieg über FTR ein weiteres Titelmatch gegen The Acclaimed, das Ende war jedoch nicht ganz sauber, denn Swerve Strickland bediente sich eines Tiefschlags, auch der Gunn Club agierte am Ende gegen FTR. Es dürfte ein Match dieser Duos einläuten - außerdem gehen die betrügerischen „Heel“-Tendenzen von Strickland weiter, die Partner Keith Lee zuletzt nicht unterstützt hatte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Im Hauptkampf der Show verteidigte Jon Moxley seinen World Title gegen den Mexikaner Penta El Zero Miedo - und wurde danach Opfer einer Attacke der „Firm“ von Manager Stokely Hathaway. Moxley-Herausforderer MJF - der mit der Firm kooperiert hatte - hatte Hathaway das eigentlich verboten und kam danach auch zum Ring und feuerte Hathaway. MJF kassierte dafür eine Attacke von Big Man W. Morrissey (früher: Big Cass bei WWE) und wurde durch einen Tisch geschleudert. AEW deutet also weiter an, dass Erzbösewicht MJF ein „Guter“ werden und sich Moxleys Titel auf saubere Weise holen will.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von AEW Dynamite am 26. Oktober 2022:

Claudio Castagnoli & Wheeler Yuta besiegen Chris Jericho & Daniel Garcia

AEW World Tag Team Title #1 Contendership Match: Swerve in our Glory besiegen FTR

Bryan Danielson besiegt Sammy Guevara

Jamie Hayter besiegt Riho

AEW World Title Match: Jon Moxley (c) besiegt Penta El Zero Miedo