Anzeige

Brock Lesnar sorgt für Titel-Farce bei WWE

Brock Lesnar sorgt für Titel-Farce bei WWE

Bei WWE Friday Night SmackDown feiert Brock Lesnar sein Comeback - und stellt sicher, dass Universal Champion Roman Reigns gegen Sami Zayn leichtes Spiel hat.
Brock Lesnar wandte sich bei WWE Friday Night SmackDown gegen Sami Zayn
Brock Lesnar wandte sich bei WWE Friday Night SmackDown gegen Sami Zayn
© WWE
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann
von Martin Hoffmann

Es war nicht unbedingt zu erwarten, dass er Roman Reigns bei WWE entthronen würde. Nun hat der zurückkehrende Brock Lesnar sichergestellt, dass Sami Zayn es auch wirklich nicht tut - und sich stattdessen selbst gegen den Universal Champion in Position gebracht.

Bei der aktuellen Ausgabe der TV-Show Friday Night SmackDown endete das Titelmatch, das Zayn sich vergangene Woche gegen Reigns verdient hatte, in einer Farce - in der Lesnar die Hauptrolle spielte.

Brock Lesnar erreicht bei Comeback mit Drohung sein Ziel

Zayn hatte zu Beginn der Show Lesnars ersten Auftritt nach der unter mysteriösen Umständen aufgehobenen Story-Suspendierung bei der vorigen Ausgabe unterbrochen, davon ausgehend, dass er seine frisch verdiente Titelchance bei der Großveranstaltung Day 1 am 1. Januar 2022 bekommen würde - und Lesnar dann auf den Sieger treffen würde.

Lesnar hatte andere Pläne: Er brachte Zayn - Sieger der „Black Friday Battle Royal“ vor einer Woche - unter Drohungen dazu, sein Titelmatch gleich am Ende von SmackDown einzulösen.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Als der verängstigte Zayn darauf einging, änderte Lesnar schlagartig seine Stimmung: Er würde später in Zayns Ecke stehen und ihm den Rücken freihalten, verkündete der frühere Schwergewichts-Champion der UFC gutgelaunt.

Lesnar vernichtet Sami Zayn - Roman Reigns profitiert

Was Lesnar darunter verstand, zeigte er am Ende der Show: Bevor das Match Reigns vs. Zayn überhaupt losgegangen war, attackierte er Zayn, verpasste ihm mehrere seiner berühmt zerstörerischen Suplex-Würfe - und dann zweimal seinen Finisher F-5.

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

Der ohnehin klar favorisierte Reigns brauchte dann nur noch einen Spear und seinen Guillotine Choke folgen zu lassen, innerhalb weniger Sekunden gab Zayn auf.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bei Day 1 kommt es nun zum zweiten Duell zwischen Reigns und Lesnar nach der Wiederaufnahme der Fehde in diesem Jahr. Bei der Saudi-Arabien-Show Crown Jewel hatte es einen unfairen Sieg Reigns‘ mit Hilfe der Usos gegeben - danach hatte sich Reigns mit einem Ausraster die Suspendierung und eine angebliche Millionen-Dollar-Strafe eingehandelt. (Die brisanten Details hinter Lesnars Comeback-Deal)

Vor Day 1 dürfte nun auch wieder die unklare Loyalität von Lesnars langjährigem Manager Paul Heyman zum Thema werden, der nun Teil von Reigns‘ Gruppierung Bloodline ist.

Die Ergebnisse von WWE Friday Night SmackDown am 3. Dezember 2021:

Sasha Banks besiegt Shayna Baszler

Los Lotharios besiegen The Viking Raiders

King Woods besiegt Jey Uso durch Disqualifikation

Sheamus besiegt Cesaro

WWE Universal Title Match: Roman Reigns (c) besiegt Sami Zayn

MEHR DAZU