Anzeige
Home>Wrestling>WWE>

WWE Backlash: Angeblicher Knochenbruch durch Ronda Rousey - wahrer Grund bekannt

WWE>

WWE Backlash: Angeblicher Knochenbruch durch Ronda Rousey - wahrer Grund bekannt

Anzeige
Anzeige

WWE-Knochenbruch? Der reale Grund

WWE-Knochenbruch? Der reale Grund

UFC Hall of Famerin Ronda Rousey besiegt bei WWE WrestleMania Backlash Charlotte Flair und ist wieder Champion. Flair pausiert nun aus persönlichen Gründen.
Bei WrestleMania Backlash lässt Roman Reigns Rivale Drew McIntyre durch einen Tisch krachen - mit einer Variation des Rock Bottom, der alten Spezialaktion von Dwayne "The Rock" Johnson ...
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann

Knapp drei Monate nach ihrem WWE-Comeback hält „The Baddest Woman on the Planet“ wieder Titelgold - während ihre Rivalin vor einer Auszeit steht.

UFC Hall of Famerin Ronda Rousey hat sich bei der Großveranstaltung WrestleMania Backlash 2022 den Damentitel des SmackDown-Kaders gesichert. Rousey besiegte Charlotte Flair, gegen die sie bei der Megashow WrestleMania 38 vor einem Monat noch unter kontroversen Umständen verloren hatte. (NEWS: Alle Neuigkeiten zu WWE)

In einem packenden Rückkampf - der als „I Quit Match“ - nur durch Aufgabe gewonnen werden konnte, sorgte Rousey am Ende für klare Verhältnisse gegen Flair, mit der sie es schon bei ihrem ersten WWE-Engagement mehrfach zu tun gehabt hatte.

Rousey siegte am Ende mit einem Armbar und WWE verkündete nach dem Match einen angeblichen Armbruch Charlottes („fractured radius“ - gebrochene Speiche). Der tatsächliche Hintergrund war für Flairs Fans zu erahnen - und hat sich mittlerweile bestätigt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Ronda Rousey siegt - Charlotte Flair nur vermeintlich verletzt

Flair wird im Sommer den bei Konkurrent AEW aktiven Wrestler-Kollegen Andrade El Idolo heiraten. Der Wrestling Observer berichtet mittlerweile, dass der „Work“ um Flair dazu dient, um sie für Hochzeit und Flitterwochen aus dem Programm zu schreiben.

Rousey hatte sich zwischen 2019 und Anfang 2022 eine längere familiäre Auszeit genommen, im September vergangenen Jahres hatte sie ihre erste Tochter zur Welt gebracht. Rouseys Mutterschaft war in der Fehde mehrfach thematisiert worden und fand auch im Match Erwähnung: Flair wünschte Rousey höhnisch einen „Frohen Muttertag“, als sie sie mit einem Stuhl final abfertigen wollte, stattdessen aber mit Rouseys Spezialaktion ausgekontert wurde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Roman Reigns triumphiert im Hauptkampf

Im Hauptkampf der Show besiegte WWE und Universal Champion Roman Reigns - der am Abend zuvor mit Abschiedsgedanken aufhorchen hatte lassen - zusammen mit den Usos Drew McIntyre und das Duo RK-Bro.

Reigns pinnte am Ende Riddle recht unvermittelt mit einem Spear, McIntyre - mit dem sich eine Titelfehde gegen Reigns anbahnt - war zuvor von Reigns durch den Kommentatorentisch geschleudert und damit schachmatt gesetzt worden. Auffällig: Die von Reigns gezeigte Aktion war eine Variation des Rock Bottom, dem Manöver, das Dwayne „The Rock“ Johnson berühmt gemacht hat - mit dem ein Megaduell der Generationen bei WrestleMania 39 im kommenden Jahr im Gespräch ist.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Einen weiteren Sieg feierte auch der bei WrestleMania zu WWE zurückgekehrte AEW-Mitgründer Cody Rhodes, der im Opener einmal mehr Seth Rollins bezwang.

Rhodes und Rollins lieferten sich ein weiteres sehenswertes Duell, das in seiner Matchstory immer wieder gekonnt an den Kampf bei Mania anknüpfte.

Nachdem am Ende weder die eigenen Spezialaktionen noch die von zitierten Legenden wie Triple H oder Codys Vater Dusty Rhodes (der auch ein früher WWE-Mentor Rollins‘ war) zum Erfolg führten, konterte Rhodes am Ende einen Versuch Rollins‘ aus, ihn mit einem verbotenen Griff an die Hose zu pinnen. Er setzte den Trick dann selbst ein - ein nicht ganz sauberes Ende, das in einem dritten Match münden könnte (HINTERGRUND: „Bekomme absurden Haufen Geld“ - warum Cody Rhodes‘ WWE-Deal wegweisend ist)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

Rhea Ripley schließt sich Edge und Judgment Day an

Eine neue Entwicklung gab es auch am Ende des Kampfes zwischen Legende Edge und AJ Styles: Die zunächst mit einer Maske verhüllte Rhea Ripley verhalf Edge zum Sieg und schloss sich seiner neuen Gruppierung Judgment Day mit Damian Priest an - ein Eingriff des eigentlich vom Ring verbannten Priest war zuvor von Styles‘ Kumpan Finn Balor neutralisiert worden. Styles wurde schließlich in einem Crossface-Griff Edges bewusstlos.

WWE-Legende Edge präsentiert nach seinem Sieg über AJ Styles bei WrestleMania Backlash ein neues Mitglied seiner Gruppierung Judgment Day.
00:42
WWE enthüllt eine Überraschung

Im vierten WrestleMania-Rückkampf des Abends besiegte 2,20-Mann Omos den früheren WWE-Champion Bobby Lashley, nach einem unfairen Eingriff von Manager MVP gegen seinen Ex-Schützling Lashley.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Dem aufstrebenden Ex-Footballer Madcap Moss wurde auch ein größerer Sieg verschafft: Moss triumphierte über seinen früheren Gefährten Happy Corbin, mit dem es nach Mania einen Bruch gegeben hatte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von WWE WrestleMania Backlash 2022:

Cody Rhodes besiegt Seth Rollins

Omos besiegt Bobby Lashley

Edge besiegt AJ Styles

SmackDown Women‘s Title I Quit Match: Ronda Rousey besiegt Charlotte Flair (c) - TITELWECHSEL!

Madcap Moss besiegt Happy Corbin

The Bloodline (Roman Reigns & The Usos) besiegen Drew McIntyre & RK-Bro

MEHR DAZU