Anzeige
Home>Wrestling>WWE>

WWE RAW: John Cenas Comeback hebt Liga in seltene Sphären

WWE>

WWE RAW: John Cenas Comeback hebt Liga in seltene Sphären

Anzeige
Anzeige

Cena hebt WWE in seltene Sphären

Cena hebt WWE in seltene Sphären

John Cena begeht bei Monday Night RAW sein 20-Jähriges bei WWE emotional - und beschert der Wrestling-Liga einen riesigen Quotenerfolg.
John Cena feierte bei Monday Night RAW eine emotionale WWE-Rückkehr
John Cena feierte bei Monday Night RAW eine emotionale WWE-Rückkehr
© WWE
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann

Auf den Tag genau 20 Jahre nach seinem TV-Debüt ist Megastar John Cena zu WWE zurückgekehrt - und riesiges Interesse auf sich gezogen,

Cena, der am 27. Juni 2002 sein erstes Match gegen Kurt Angle hatte, wandte sich bei Monday Night RAW an die Fans, überbrachte ihnen eine emotionale Botschaft - und indirekte Neuigkeiten über seine Ring-Zukunft (NEWS: Alle Neuigkeiten zu WWE).

Der Auftritt Cenas bescherte WWE einen großen Quotenerfolg: In der Hauptzielgruppe der 18- bis 49-Jährigen gelang RAW in den USA ein Rating von 0,54, identisch mit dem ungewohnt hohen der Vorwoche, der wohl durch den Wirbel um den Vince-McMahon-Skandal begünstigt war.

Außergewöhnlich: RAW war die Nummer 1 aller US-TV-Shows an dem Abend, nicht nur im Kabelfernsehen, sondern auch im Vergleich mit den vier frei empfangbaren Sendergiganten NBC, ABC, CBS und Fox - was RAW in diesem Jahr bisher nur am Abend nach der Megashow WrestleMania gelungen war. Besonders frappierend war auch die Quote bei den Zuschauern zwischen 18 und 34 (0,40), die im Vergleich zur ohnehin starken Vorwoche nochmal um 18 Prozent anzog.

WWE inszeniert Wiederkehr von John Cena groß

Das Jubiläums-Comeback des inzwischen hauptsächlich als Hollywood-Schauspieler aktiven 45-Jährigen wurde von WWE größtmöglich inszeniert, unter anderem auch mit Video-Messages prominenter Legenden-Kollegen und Weggefährten wie Stone Cold Steve Austin, Shawn Michaels, Trish Stratus und des verletzten Randy Orton. WWE sendete auch Gratulationen der inzwischen zu Konkurrent AEW gewechselten Chris Jericho, „Big Show“ Paul Wight und Bryan Danielson (Daniel Bryan) - zu früheren WWE-Zeiten undenkbar.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Spannend zu beobachten im Kontext des aktuellen Skandals um den langjährigen Boss Vince McMahon und die ungeklärten Machtverhältnisse hinter den Kulissen: Interimschefin Stephanie McMahon sowie Ehemann und Vorstandskollege „Triple H“ Paul Levesque meldeten sich ebenfalls via Video, während Vince sich nochmal vor Ort zeigte - gut gelaunt wirkend und unbeirrt davon, dass er Stunden vorher durch die öffentliche Erneuerung eines 30 Jahre alten Vergewaltigungsvorwurfs durch Ex-Ringrichterin Rita Chatterton unter neuen Druck geraten ist.

  • Sex-Skandal um WWE-Boss: Droht Vince McMahon wirklich das Ende? Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Vince McMahon zeigt sich weiter offensiv

Der wegen einer anrüchigen Affäre mit einer Ex-Angestellten als Boss zurückgetretene, aber noch immer den Kreativbereich lenkende McMahon hatte sich schon vergangene Woche im Zusammenhang mit Cena selbst inszeniert, indem er dessen Rückkehr persönlich ankündigte (was eigentlich längst geschehen war).

Nun gab er sich selbst wieder einen Moment in Cenas Windschatten, zog in den Ring ein, um ihm die Bühne zu bereiten. Die Regie zeigte jubelnde Fans, das von McMahon dirigierte Kommentatorenteam hob es explizit hervor - wie auch, dass „nur passend“ sei, dass McMahon nun hier- sei, um mit Cena zu feiern.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Erwähnenswert aber auch: Als Cena selbst ankam, überließ McMahon ihm die Bühne, es gab keinen gemeinsamen Ringmoment, Cena wurde nicht in die Bredouille gebracht, sich Seite an Seite mit McMahon zu zeigen.

Cena verkündet keine Ring-Rückkehr beim SummerSlam

Wie nicht anders zu erwarten, ging Cena nicht auf die aktuelle Situation um McMahon ein, sondern beschränkte sich auf Danksagungen an die Fans.

In Anspielung auf die jahrelang oft gespaltenen Reaktionen auf ihn meinte Cena, dass er immer froh gewesen sei, dass die WWE-Fans offen mit ihm gewesen seien und gesagt hätten, wenn sie gefunden hätte, dass er „sucke“. Sein Verhältnis zu ihnen sei ihm immer noch eine Herzensangelegenheit und präge auch, was er jetzt außerhalb des Rings tue.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

In Bezug auf seine Zukunft im Ring wurde Cena nicht konkret, er wisse noch nicht, wann sein nächstes Match steige, erklärte er - und dämpfte damit die vielerorts herrschende Erwartung, dass er beim SummerSlam in einem Monat wieder im Einsatz sein könnte. Wäre für dort ein Match in Planung - der junge US Champion Theory, mit dem es später auch eine Backstage-Begegnung gab, war als Gegner im Gespräch: Der RAW-Auftritt Cenas wäre eigentlich die beste Gelegenheit gewesen, es mitzuteilen und damit Hype und Ticketverkäufe anzukurbeln.

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

Stattdessen blieb Cena - zuletzt beim SummerSlam 2021 gegen Roman Reigns und bei einer darum gestalteten Tour im Ring - bei der Versicherung, dass er irgendwann wieder wrestlen werde, spornte die Fans nochmal zum Jubeln an und ging schließlich.

Riddle und Becky Lynch lösen Ticket für Money in the Bank

Weitere wichtige Entwicklungen bei RAW: Bei Money in the Bank Ende der Woche mischen nun doch auch Riddle und Becky Lynch mit.

Ex-UFC-Kämpfer Riddle - der zuletzt mit einem im Ring und in der Quote starkem Match gegen Topstar Reigns überzeugte - bügelte seine Niederlage gegen Omos vergangene Woche aus und gewann zu Beginn der Show eine „Last Chance Battle Royal“.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Auch Lynch nutzte eine „letzte Chance“, durch einen Sieg in einem Sechskampf mit Xia Li, Nikki ASH, Shayna Baszler, Tamina und Doudrop.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW am 27. Juni 2022:

Money in the Bank Last Chance Battle Royal - Sieger: Riddle

Montez Ford besiegt Jey Uso

Liv Morgan besiegt Alexa Bliss

Bobby Lashley besiegt Alpha Academy

Money in the Bank Last Chance Elimination Match: Becky Lynch besiegt Xia Li, Nikki ASH, Shayna Baszler, Tamina, Doudrop