Anzeige
Home>Wrestling>WWE>

WWE SmackDown: NFL-Kultstar Pat McAfee enthüllt Ring-Rückkehr beim SummerSlam

WWE>

WWE SmackDown: NFL-Kultstar Pat McAfee enthüllt Ring-Rückkehr beim SummerSlam

Anzeige
Anzeige

NFL-Kultstar vor WWE-Ringrückkehr

NFL-Kultstar vor WWE-Ringrückkehr

Der frühere NFL-Spieler Pat McAfee bekommt beim SummerSlam erneut ein größeres Match. Bei SmackDown nimmt auch Money in the Bank weiter Gestalt an.
Der frühere NFL-Spieler Pat McAfee erobert die große Wrestling-Bühne. Bei der Megashow WrestleMania zeigt er einen irren Satz, bei dem die Fans in der Cowboys-Arena den Atem anhalten...
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann

Nach dem Comeback von Brock Lesnar und der Ansetzung eines WrestleMania-Rückmatches gegen Roman Reigns bahnt sich der nächste große Kampf für den Sommerhöhepunkt von WWE an - unter Beteiligung eines früheren NFL-Stars.

Bei der aktuellen Ausgabe der TV-Show Friday Night SmackDown meldete sich US-Kommentator Pat McAfee zu Wort und enthüllte den Plan, ebenfalls beim SummerSlam am 30. Juli in Nashville in den Ring steigen zu wollen. (NEWS: Alle Neuigkeiten zu WWE)

Der einstige Pro-Bowl-Punter der Indianapolis Colts - und frühere Teamkollege von Björn Werner - forderte Happy Corbin zu einem Match in der Arena der Tennessee Titans heraus. Schon vergangene Woche hatte McAfee sich mit Corbin angelegt und die Fans angestachelt, diesen nach dessen Niederlage gegen Rivale Madcap Moss höhnisch aus der Halle zu verabschieden.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

McAfee spielt damit wie schon bei WrestleMania einmal mehr eine herausgehobene Rolle bei einer zentralen WWE-Show - und entpuppt sich mehr und mehr als neue Spezialattraktion des Wrestling-Imperiums.

  • Sex-Skandal um WWE-Boss: Droht Vince McMahon wirklich das Ende? Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Pat McAfee hat bei WWE schon mehrfach verblüfft

Der 35 Jahre McAfee - bekannt vor allem auch als Podcast-Moderator (“The Pat McAfee Show“) - hat seit vielen Jahren eine besondere Wrestling-Leidenschaft, die sich schon lange vor seinen WWE-Auftritten offenbart hatte.

Bereits vor vielen Jahren etwa kaufte sich McAfee im Internet einen Wrestling-Ring und baute diesen im Hof seines Anwesens auf, bestritt zudem auch ein professionelles Training bei dem in der Szene hoch geachteten Rip Rogers.

2020 stand er zum ersten Mal für WWE im Ring, bei seinem Match gegen Adam Cole im Aufbaukader NXT verblüffte er durch ein für einen Anfänger absolut atemberaubendes handwerkliches Niveau, das ihm die Wahl zum „Rookie des Jahres“ in einer unabhängigen Fan-Abstimmung des Wrestling Observer einbrachte.

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

McAfee ist dicke mit Boss Vince McMahon - und Aaron Rodgers

Weitere Gastspiele folgten, zuletzt besiegte er bei WrestleMania in Dallas Jungstar Austin Theory - und wurde dann in einem bizarren Überraschungsmatch vom 76 Jahre alten Ligaboss Vince McMahon unfair besiegt.

Mit McMahon scheint den extrovertierten McAfee (der auch schon mit dem Gedanken eines WWE-Matches gegen Weggefährte Werner spielte) ein besonderes Verhältnis zu verbinden. Der nun in seinem Sex- und Schweigegeld-Skandal unter Druck geratene Boss machte die McAfee Show vor einigen Monaten zur Bühne seines ersten großen Live-Interviews seit vielen Jahren.

McAfee ist auch gut befreundet mit Star-Quarterback Aaron Rodgers, der Dauergast in seiner Show ist - und dort im vergangenen Jahr auch nach seiner Impftäuschung verteidigte.

McIntyre und Sheamus verdienen sich Money-in-the-Bank-Platz neu

Lesnar und Reigns ließen sich diese Woche nicht bei SmackDown blicken, Hauptkampf der Show war stattdessen ein Tag-Team-Duell von Reigns‘ Neffen Jimmy und Jey Uso gegen Drew McIntyre und Sheamus.

Der Schotte McIntyre und der Ire Sheamus - eigentlich ewige Rivalen - mussten sich darin ihren Platz in dem Money-in-the-Bank-Leitermatch kommende Woche neu verdienen, auf Betreiben von Paul Heyman, dem Manager der „Bloodline“ mit Reigns und den Usos.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

McIntyre und Sheamus hatten damit letztlich Erfolg, wie auch der ebenfalls mit der Bloodline verbundene Sami Zayn, der in seinem Quali-Match Shinsuke Nakamura besiegte.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bei den Frauen buchte Shotzi mit einem Sieg über Tamina ihr Ticket für ihren bislang größten Hauptkader-Auftritt.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Das Damentitelmatch zwischen UFC-Hall-of-Famerin Ronda Rousey und Bret-Hart-Nichte Natalya wurde derweil mit einer Konfrontation vorangetrieben, in der Natalya Rousey parodierte - und die Rache von Rousey auf dem Fuß folgte.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Gunther bleibt Intercontinental Champion

Der frisch gekürte Intercontinental Champion Gunther aus Österreich (ehemals: WALTER) behielt derweil seinen traditionsreichen Titel, unter den zufriedenen Augen seines deutschen Partners Ludwig Kaiser (Legendensohn Marcel Barthel) fertigte er Ex-Titelträger Ricochet in einem Rückmatch ab.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Eine neue Story-Entwicklung: Die schwergewichtigen Viking Raiders definierten sich mit einer Attacke auf The New Day als böse „Heels“ um.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von WWE Friday Night SmackDown am 24. Juni 2022:

Money in the Bank Qualifying Match: Sami Zayn besiegt Shinsuke Nakamura

Raquel Rodriguez & Lacey Evans besiegen Sonya Deville

Intercontinental Title Match: Gunther (c) besiegt Ricochet

Money in the Bank Qualifying Match: Shotzi besiegt Tamina

Drew McIntyre & Sheamus besiegen The Usos